Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hospizverein bietet Unterstützung

Hospizverein
Selbsthilfe für verwaiste Eltern

Oliver Schwers / 06.01.2018, 06:18 Uhr
Prenzlau (MOZ) Der uckermärkische Hospizverein will Eltern aus der Region Uckermark, die ein Kind verloren haben, eine neue Plattform bieten, um mit der schwierigen Situation fertig zu werden. Dazu ist die Gründung einer Selbsthilfegruppe geplant. Hintergrund ist die Überwindung dieses tragischen Erlebnisses: Das eigene Kind ist tot. Für alle Betroffenen ist es unsagbar schwer, diese Tatsache einfach hinzunehmen, egal ob es ein noch ungeborenes Leben war, auf das man sich schon lange vorher gefreut hatte, oder ob ein Kind - aus welchen Gründen auch immer - viel zu früh aus dem Leben gegangen ist.

Den Tod zu akzeptieren und damit weiter zu leben, stellt für verwaiste Eltern eine große Herausforderung dar, so die langjährigen Erfahrungen des uckermärkischen Hospizvereins. Trauer sei ein Prozess, der ganz individuell erlebt wird, und Schritt für Schritt gegangen werden muss. Allen Trauernden gemein sei der Schmerz und die Suche danach, wie man wieder zurück ins Leben kommen kann.

Ein möglicher Ausweg ist dabei die gegenseitige Unterstützung der Betroffenen. Schon allein die Tatsache, dass auch andere Eltern so etwas erlebten, kann tröstlich sein. Menschen zu finden, die den eigenen Verlust nachvollziehen können, kann Kraft geben.

Der Uckermärkische Hospizverein möchte daher im Landkreis eine neue Selbsthilfegruppe für verwaiste Eltern ins Leben rufen. Dazu sind betroffene Eltern am 28. Januar um 10 Uhr zu einem Frühstück in die Geschäftsstelle des Vereins in der Neubrandenburger Straße 11 in Prenzlau eingeladen.

Für die Vorbereitung wird darum gebeten, sich bis zum 22. Januar unter Telefon 03984 4821216 oder per E-Mail: info@hospizverein-uckermark.de anzumelden. Alle Angebote des Vereins sind kostenlos. Ansprechpartnerinnen sind Steffi Scholer und Cornelia Willing.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG