Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hallenfußball-Landesmeisterschaften der A- bis E-Junioren stehen bevor

Ohne Vorrunde bei den Ältesten

Souverän Startplatz fürs Land gesichert: Optimale 15 Punkte holten die D-Junioren des FC Schwedt (hier gegen den Angermünder FC) beim Qualifikationsturnier kurz vor Weihnachten
Souverän Startplatz fürs Land gesichert: Optimale 15 Punkte holten die D-Junioren des FC Schwedt (hier gegen den Angermünder FC) beim Qualifikationsturnier kurz vor Weihnachten © Foto: Carola Voigt
Jörg Matthies / 10.01.2018, 19:47 Uhr
Schwedt/Gramzow (MOZ) An den nächsten beiden Wochenenden werden im Land Brandenburg die Hallenfußball-Meister der A- bis E-Junioren (obligatorisch seit einigen Jahren nach Futsalregeln) ermittelt. Während bei den A- und B-Junioren ausschließlich Endrunden-Turniere ausgeschrieben sind, kämpfen die drei unteren Altersklassen an diesem Sonnabend und Sonntag in jeweils vier Vorrunden-Staffeln um die je acht Plätze für die finalen Turniere in der Cottbuser Lausitzarena. In allen Altersbereichen sind Teams aus unserer Region vertreten.

In der Uckermark hatte es bei den E- bis C-Junioren erstmals zusätzliche Qualifikationsturniere zur Landesvorrunde gegeben, nachdem zuvor die Kreis-Champions ohne Teams aus der Landesliga oder -klasse ermittelt wurden. Während sich bei den 9-/10-Jährigen sowie den 11-/12-Jährigen die Landesliga-Mannschaften des FC Schwedt nicht überraschen ließen und nun zum Landesturnier fahren, erwischte es ausgerechnet den Tabellenführer der C-Junioren-Landesklasse aus der Oderstadt, dem die SpG Oderberg/Lunow im entscheidenden Match eine Niederlage beibrachte. Skuril: Nun vertreten also die Barnimer die Uckermark am Sonntag bei der Vorrunde in Ludwigsfelde und werden dabei auf ein Regionalliga-Team und drei Brandenburgligisten treffen.

Nach Stahnsdorf reisen bereits am Sonnabend die Schwedter D- und E-Junioren. Gegen SV Falkensee-Finkenkrug, 1. FC Frankfurt, Preußen Beeskow, Preussen Eberswalde und RSV Eintracht II wollen die 11- und 12-Jährigen einen der beiden Endrundenplätze ergattern. Das gleiche Ziel dürften sicher die E-Junioren des FCS gegen SV Woltersdorf, FC Strausberg, SV Zehdenick, Grün-Weiß Ahrensfelde sowie den Teltower FV haben.

Die Brandenburgliga-A-Junioren von Aufsteiger VfB Gramzow - zur Halbserie hervorragender Tabellendritter - mischen am Sonntag in Brandenburg/Havel im illustren Feld der 17- und 18-Jährigen beim finalen Landes-Event mit. Aus ihrer Liga sind die momentan sechs am weitesten vorn platzierten Mannschaften mit dabei (außer dem VfB sind dies Spitzenreiter Grün-Weiß Brieselang sowie RSV Eintracht, SV Falkensee-Finkenkrug, Einheit Perleberg und der 1. FC Frankfurt). Getoppt wird dies noch von den beiden Regionalliga-Teams Energie Cottbus und SV Babelsberg. Man darf gespannt sein, welche Rolle die Gramzower spielen. Dies gilt dann am 21. Januar auch für die B-Junioren des FC Schwedt, wenn mit Energie Cottbus sogar ein Bundesligist mitspielt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG