Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pferdehof Ruhnau veranstaltet den 10. Uckermärkischen Hallencup für Ein- und Zweispänner-Kutschen

Mit zwei PS durch den Kegelwald

Rasante Kutschen-Fahrten in der Halle: Hartmut Bremer vom Fredersdorfer RFV lenkt seinen Zweispänner durch den Parcours. Auf dem Gelände des Pferdehofes Ruhnau im uckermärkischen Potzlow wurden an zwei Tagen insgesamt 24 Prüfungen mit Pferden und Ponys ab
Rasante Kutschen-Fahrten in der Halle: Hartmut Bremer vom Fredersdorfer RFV lenkt seinen Zweispänner durch den Parcours. Auf dem Gelände des Pferdehofes Ruhnau im uckermärkischen Potzlow wurden an zwei Tagen insgesamt 24 Prüfungen mit Pferden und Ponys ab © Foto: Carola Voigt
Carola Voigt / 11.01.2018, 19:04 Uhr - Aktualisiert 11.01.2018, 20:07
Potzlow (MOZ) Die Reit- und Fahrgemeinschaft Pferdehof Ruhnau hat am ersten Wochenende des Jahres ein kleines Jubiläum gefeiert: Sie richtete den 10. Uckermärkischen Hallencup für Ein- und Zweispänner-Kutschen jeweils mit Pferden und Ponys aus. 122 Starts wurden registriert.

Am Ende der beiden Wettkampftage (jeweils mit identischer Abfolge der Prüfungen) schmückten sich vier Gespanne mit den Siegerschleifen. Bei den Einspännern Ponys wurde Denis Dräger (RFV Steindamm) konkurrenzlos Sieger. Am zweiten Tag waren zwar mehr Gespanne am Start, aber Hallencup-Gewinner konnte laut Reglement keiner mehr von ihnen werden. "Im Großen und Ganzen waren wir aber mit der Teilnehmerzahl zufrieden, gerade bei den Pferden", erzählte Ralf Ruhnau, der mit Frau Annette, Familienmitgliedern und vielen weiteren Helfern alles akribisch vorbereitete und umsetzte.

Den Cup in der Rubrik Einspänner Pferde gewann Juliana Eggers von RV Hubertus Schönow mit Pferd "Anton". Nach einem Zwischenergebnis von 13,45 Punkten am ersten Tag im Stilhindernisfahren und Hindernisfahren mit zwei Umläufen konnte sie sich tags darauf sogar auf 13,956 Punkte steigern - 27,406 Zähler brachten den ersten Platz ein. Dahinter platzierten sich Jürgen Schäfermeier (RFV Frauenhagen/25,95) mit "Lena" und Hanna Herrmann (Fredersdorf/25,05).

Erste bei den Pony-Zweispännern wurde Antonia Ablaß (RFV Steindamm) mit "Vico" und "Rocky". Mit 28,3 Punkten fuhr sie nicht nur den Gesamtsieg ein, sie lieferte auch die höchste Wertung des Wochenendes. Ihr folgten Udo Haugk (RFV Jarmen/28,175) und Dana Rahn (Steindamm/25,85). In der Kategorie Zweispänner Pferde holte sich Wolfhardt Westphal (28,1) vom RFV Frauenhagen mit "Largon" und "Rudnik" die goldene Schleife. Hinter ihm platzierten sich Hartmut Bremer (Freders-dorf/27,575) und Vereinskollege Roland Hoffmüller (26,825).

Aber nicht nur die Gesamtsieger erhielten Anerkennungen für ihre Leistungen. Alle Platzierten in den zweimal zwölf Kategorien beim Stilhindernisfahren Kl. E, Hindernisfahren mit zwei Umläufen und dem kombinierten Hindernisfahren mit Geländehindernissen bekamen Schleifen. Die 24 goldenen verteilten sich wie folgt: Denis Dräger (6 Schleifen/RFV Steindamm), Juliana Eggers (2/Hubertus Schönow), Hanna Herrmann (2/Fredersdorfer RFV), Jürgen Schäfermeier (2), Wolfhardt Westphal (2/beide RFV Frauenhagen), Toni Ablaß (2/RFV Steindamm), Udo Haugk (2/Jarmen), Dana Rahn, Dirk Berlin (beide RFV Steindamm), Roland Hoffmüller (RFV Frauenhagen), Silvia Werkmeister (Fredersdorfer RFV), Jean Lüttig (Barnim) und Hans- Joachim Thamm (Woldegk).

Inklusive war für jeden Starter ein Protokoll, in dem die Richterinnen Michaela Leßig-Arndt und Hannelore Rassow den Fahrern Gelungenes bescheinigten und Defizite nannten. "Ein toller Service, um eigene Stärken und Schwächen aufzudecken. Nur wenn man weiß, was man falsch macht, kann man daran arbeiten", sagte die junge Hanna Herrmann vom Fredersdorfer RFV.

Kaum ist dieser Wettkampf vorüber, sind die Gedanken der Familie Ruhnau schon wieder beim nächsten Turnier. Am 22./23. September stehen erneut zwei Fahrertage mit Geländestrecke im Plan. "Wir sind schon am Überlegen, was wir Neues einbauen können. Das Wasserhindernis im Vorjahr kam gut an.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG