Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schwedter begrüßen Gäste aus mehreren Bundesländern zum Oderpokal

Segeln
Optimisten und Ixylonjollen

Segler auf dem Kanal: Genau an der Stadtbrücke absolvierten die Boote der Optimisten-Klasse ihre Regatta beim Oderpokal.
Segler auf dem Kanal: Genau an der Stadtbrücke absolvierten die Boote der Optimisten-Klasse ihre Regatta beim Oderpokal. © Foto: Ronald Schrader
Ronald Schrader / 12.06.2018, 06:00 Uhr
Schwedt Wechselnde Windver-­hältnisse und Regen sind für Segler kein Problem, aber kein Boot sollte bei Gewitter auf dem Wasser sein. Ein solches war für den Nachmittag vorhergesagt. Also mussten die Läufe bis dahin durch sein. Mit dieser Maßgabe startete der gastgebende Seesportclub Schwedt den 33. Oderpokal, zugleich 4. of-­fene Jollenmehrkampf-Landesmeisterschaft. In der Optimisten-Klasse (bis 15 Jahre) starteten zwölf junge Segler. In der Klasse der Ixylonjollen war ebenfalls ein Dutzend Teams dabei.

Für die Optisegler wurde die Regattabahn auf dem Kanal direkt vor Schwedt abgesteckt. Für den SSC absolvierten sieben Segler ihre überhaupt erste Regatta. Auch bei den fünf Gästen aus Zingst gab es zwei Neulinge. Alle fieberten voller Erwartung dem Start entgegen. Im Ergebnis setzten sich erwartungsgemäß die erfahrenen Segler von der Ostsee durch (Platz 1 bis 3).

Die Ixylonjollen absolvierten die Regatta auf der Westoder bei Friedrichsthal in Richtung Gartz. Teilnehmer aus Leipzig, Wendisch Rietz, Zingst, Ueckermünde, Erfurt und Werdau hatten sich angemeldet. Ein Dreieckskurs musste zweimal umrundet werden. Genau mit Ende des dritten Laufes setzte der erste Regen mit anschließendem Gewitter ein – es war Schluss  mit Segeln.

Tags darauf fanden am Gelände des Seesportclubs die Landdisziplinen statt: Knoten und Wurfleinewerfen. In der Gesamtwertung der Optimisten-Klasse blieben die Zingster klar vorn. Für den SSC Schwedt waren Finn Wilwand, Ben Usadel, Chris Drawe, Malte Lemke, Emil Wolf, Anton Wolf und Hannes Wolf dabei. Bei den Ixylonjollen siegte ein Team aus Leipzig mit Thomas Becker (ehemaliger Schwedter) und Vorschoter Ralf Reuther vor einem Zingster Duo. Platz 3 belegte das SSC-Boot mit Steuermann Rene Frenzel und Vorschoter Raik Protschko. (rsc)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG