Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Agenda-Diplom lädt Kinder zu kostenlosen Angeboten in den Sommerferien ein / Anmeldung ab sofort möglich

Planung
50 spannende Ferientermine

Agenda-Diplom Schwedt
Agenda-Diplom Schwedt © Foto: Oliver Voigt
Michael Dietrich / 13.06.2018, 06:45 Uhr
(MOZ) Drei Wochen vor den Sommerferien startet heute die Anmeldung für die Ferienspiele Schwedter Agenda-Diplom. Alle 1315 Schüler der Schwedter Grundschulen erhalten die Broschüre mit 50 spannenden Angeboten für die Freizeitgestaltung in den sechs Ferienwochen.

Das Schwedter Agenda-Diplom ist erst vor wenigen Tagen von der Staatskanzlei des Landes Brandenburg als beispielgebend ausgezeichnet worden. Das Land würdigte damit nicht nur die vielen kostenfreien Angebote sinnvoller Freizeitgestaltung. Es wies auch darauf hin, dass das Projekt viele Partner in der Stadt zusammenführe. Und das hat Koordinatorin Jana Jähnke vom Mehrgenerationenhaus auch bei der vierten Auflage der Ferienspiele wieder geschafft. 45 Unternehmen, Einrichtungen oder Vereine sorgen diesmal für Ferienspaß.

Die Ferienspiele mit dem Agenda-Diplom funktionieren ganz einfach. Eltern können ihre Kinder bei den einzelnen Angeboten telefonisch oder per E-Mail anmelden. Wer zum Beispiel beim Schnupper-Paddeln mit Gerd Bowitzky vom Wassersportverein mitmachen will, ruft unter der Nummer 03332 23962 an, meldet sich für einen der vier Termine an und bringt dann Seepferdchennachweis, Wechselsachen und gute Laune (Bedingung) mit. Zum Wassersportzentrum wie zu allen anderen Orten der Ferienspiele nimmt die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft die Kinder gegen Vorlage der Teilnahmekarte aus der Broschüre kostenlos mit dem Bus mit. Auf der Karte sollten die Eltern ihren Kindern die Teilnahmeerlaubnis unterschreiben. Fertig. Zum Schluss bekommen alle Kinder, die mindestens vier Veranstaltungen besucht und dafür einen Stempel erhalten haben, das Diplom.

Diesmal warten so spannende Angebote wie Laser- und Lichtpunktschießen, Besuch im Gericht und in der Arrestzelle, Tischtennis-Schnupperkurs, Inlinehockey, Dance for Kids, Basketball, Cartoon-Zeichnen, Besuch im Bundestag, Geochaching oder Naschen und Experimentieren in der Zahnarztpraxis auf die Kinder. Feuerwehr, Bürgermeister, Nationalpark und Hotels laden ein. Erstmals wird das japanische Geschicklichkeitsspiel Kendama vorgestellt und es gibt einen Beton-Kurs. „Wir haben viele Partnern, die von Anfang an und jedes Jahr dabei sind, aber auch viele neue Angebote, zum Beispiel Tanzen für Kinder oder mehrere Sport-Schnupperkurse“, sagt Jana Jähnke.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG