Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pferdesport
Lehrstunden für Reiter und Pferd

Wie eine Familie: Die Teilnehmer und Organisatoren des Dressurlehrgangs in Schönermark mit der Ausbilderin Carola Lehnitzk (4. von links)
Wie eine Familie: Die Teilnehmer und Organisatoren des Dressurlehrgangs in Schönermark mit der Ausbilderin Carola Lehnitzk (4. von links) © Foto: Steffen Göttmann
Steffen Göttmann / 10.11.2018, 06:00 Uhr
Schönermark „Ich habe gelernt, dass mein Pferd Dinge kann, von denen ich vorher nichts gewusst habe. Ich habe ein anderes Pferd bekommen“, freute sich Lisette Isert aus Schwedt. Die Reiterin war eine von zehn Teilnehmerinnen eines dreitägigen Dressurlehrgangs auf der Reitanlage von Fritz Bethke in Schönermark. Sie kamen alle aus der Uckermark und waren froh, einen Platz bekommen zu haben. Denn Dressurlehrgänge sind im Landkreis selten geworden. Einsteller und Gäste der Reitanlage, federführend Corinna Geschke, hatten den Lehrgang organisiert und dazu als Ausbilderin Carola Lehnitzk aus Beckum im Landkreis Warendorf (Nordrhein-Westfalen) eingeladen. Die Trainerin ist eine erfahrene Dressurreiterin, die auf eine erfolgreiche Karriere zurückblickt. Sie stammt aus Berlin und ist in der Dressur erfolgreich bis zum Grand Prix geritten, zum Beispiel im Berliner Velodrom, und sie wurde Zweite bei der Berliner Meisterschaft.

Pferde und Reiterinnen erlebten ein intensives Training, welches alles von ihnen abforderte. Beim Reiten schleichen sich Fehler im Bewegungsablauf oder in der Haltung ein. Dies gilt für Pferd und Reiter. Deshalb ist es wichtig, Lehrgänge bei professionellen Ausbildern wahrzunehmen, um diese Fehler zu erkennen und Tipps zu bekommen, wie sie abgestellt werden können. „Für mich war der Kurs sehr lehrreich, mein Pferd hat sich weiterentwickelt und ich mich auch“, erklärte Linda Kallies (13) aus Schwedt. Auch wenn sie abends total erledigt war, hat ihr der Reitkurs sehr gut gefallen, bestätigte Stella Eitz (13).

Die Atmosphäre des Kurses war entspannt und locker, alle Altersklassen waren vertreten – nur keine reitenden Männer. Die Reitgemeinschaft sieht sich wie eine große Familie. „Wir bedanken uns, dass uns Fritz Bethke die Anlage zur Verfügung gestellt hat und beim Stallpersonal Juliane und Karsten“, so die Organisatorinnen. Im Frühjahr soll ein weiterer Kurs folgen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG