Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Makellose Bilanz nach zehn Begegnungen

Debütant bei den Schwedtern: Karl König (links) – hier im Zweikampf mit Julius Dietrich – schnupperte gegen den FSV Basdorf erstmals Landesliga-Luft. Rechts Adrian Prade.
Debütant bei den Schwedtern: Karl König (links) – hier im Zweikampf mit Julius Dietrich – schnupperte gegen den FSV Basdorf erstmals Landesliga-Luft. Rechts Adrian Prade. © Foto: Carola Voigt
Thomas Wernke / 29.11.2018, 06:00 Uhr
Schwedt 23 Tore haben die Fußball-E-Junioren des FC Schwedt an ihrem letzten Punktspiel-Wochenende des Jahres erzielt. Nachdem mit dem Duell gegen den FSV Basdorf (12:1) bereits die Rückrunde eingeläutet wurde, gelang tags darauf im Nachholspiel gegen Victoria Templin ebenfalls ein zweistelliger Erfolg (11:2).

In beiden Begegnungen bekamen Spieler aus der zweiten Reihe die Möglichkeit, Erfahrungen in der Landesliga zu sammeln. Kevin Dittmann, Karl König und Felix Arndt bestritten ihre ersten Einsätze und machten ihre Sache ordentlich. Gegen tapfer kämpfende Basdorfer brachte ein früher Doppelschlag von Colin-Jack Wodtke und Jamie-Luan Würfel die Heimmannschaft auf die Siegerstraße. Bis zur Halbzeit baute der FCS die Führung auf 5:0 aus. Nach dem warmen Pausentee blieb der Gastgeber konzentriert und schraubte das Ergebnis auf 12:0.

Der FSV belohnte sich mit dem Ehrentreffer. Die Tore der Oderstädter hatten Jamie-Luan Würfel (7), Colin-Jack Wodtke und Julian Fischer (je 2) sowie Abdulkader Tekko erzielt, der mit seinem ersten Treffer andeutete, wie viel Potential in ihm steckt. Im Uckermark-Duell gegen die Templiner stand Würfel in der ersten Halbzeit im Mittelpunkt. Alle Tore zum 7:1-Zwischenstand gingen auf sein Konto. Die Kurstadt-Youngster (7.) konnten nach ihrem 2:1-Achtungserfolg bei Preussen Eberswalde (5.) am Vortag ebenfalls gute Torchancen herausspielen und waren selbst zweimal erfolgreich. Die Treffer in Halbzeit zwei erzielten für die Heimmannschaft Colin-Jack Wodtke (2), Jamie-Luan Würfel und Adrian Prade. Letzterer spielte zusammen mit seinem Abwehrkollegen Jonas Kunath zwei auffällige Partien.

Nun startet die Hallensaison. Am 15. Dezember sehen sich beide „UM“-Kontrahenten im Qualifikationsturnier zur Landes-Vorrunde in der Neue-Zeit-Sporthalle wieder. Die Oderstädter gehen mit der Bilanz von drei herausragenden Liga-Punktspielmonaten ins Rennen: zehn Partien – zehn Siege bei einem Torverhältnis von 76:7. Aber Germania Schöneiche, das lediglich gegen den FCS Punkte ließ, bleibt in Lauerstellung.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG