Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weihnachtsmarkt für die Jüngsten auf dem Gelände der Stadtwerke eröffnet / Unbegrenzter Karussell- und Schaukelspaß

Weihnachtsmarkt
Luftsprünge für die Kleinsten

Auf dem Kinderweihnachtsmarkt: Pauline besucht den Weihnachtsmann, der viele Geschenke mitgebracht hat.
Auf dem Kinderweihnachtsmarkt: Pauline besucht den Weihnachtsmann, der viele Geschenke mitgebracht hat. © Foto: Oliver Voigt
Daniela Windolff / 07.12.2018, 21:30 Uhr - Aktualisiert 07.12.2018, 21:57
Angermünde (MOZ) Der Angermünder Kinderweihnachtsmarkt der Städtischen Werke und des Kulturvereins lädt wieder drei Tage lang ein. Alle Kleinen sind zum  Rummelspaß und Begegnungen mit dem Weihnachtsmann eingeladen.

Es gibt einen Ort in der Vorweihnachtszeit, wo garantiert kein Kind quengelt: der Kinderweihnachtsmarkt der Städtischen Werke Angermünde. Hier sind die Kleinen König und alles dreht sich im wahrsten Sinne des Wortes um sie. Kettenkarussell, Kindereisenbahn, Luftschaukel, Spielhaus mit Bällebad und Auto-Scooter laden auf dem zur glitzernden Puppenstube umgestalteten Hof der Stadtwerke zum unbegrenzten Vergnügen. Hier können die Kleinen so oft sie wollen ihre Runden drehen oder Luftsprünge machen.

Alles ist mit der Eintrittskarte kostenlos. Die kostet einmalig 5 Euro. Stadtwerke-Kunden mit Anger-Card haben sogar freien Eintritt, ebenso alle Kinder bis sechs Jahre. Damit wollen sich die Stadtwerke bei ihren Kunden bedanken und als städtisches Unternehmen Herz für Kinder und Familien beweisen. Und die nehmen das Angebot seit vielen Jahren gern an. 

Der Angermünder Kinderweihnachtsmarkt der Städtischen Werke und des Kulturvereins lädt wieder drei Tage lang alle Kleinen zum unbegrenzten Rummelspaß und Begegnungen mit dem Weihnachtsmann ein.
Bilderstrecke

Weihnachtsmarkt für die Jüngsten eröffnet

Bilderstrecke öffnen

Zur Eröffnung am Freitagvormittag werden traditionell alle Kitas der Stadt und der Ortsteile eingeladen und dürfen kostenlos den Kinderweihnachtsmarkt testen. „Wir finden dieses Angebot toll und nutzen es jedes Jahr gern wieder“, freut sich die Schmargendorfer Kitaleiterin Doris Wittek. Beim Transport der Kinder nach Angermünde helfen die Eltern. Auch Roswitha Meseck aus Angermünde kommt jedes Jahr mit ihrem Enkel Eddi aus Schwedt auf den Kinderweihnachtsmarkt. „Ich finde es super, dass es so etwas gibt. Ein richtiges Kinderparadies.“

Stadtwerke-Geschäftsführer Benjamin Noack und Ex-Bürgermeister Wolfgang Krakow begrüßen gemeinsam mit dem Weihnachtsmann die Kinder. Anschließend singt Wolfgang Krakow mit Gitarre bekannte Weihnachtslieder und sorgt mit seiner lockeren, humorvollen Art sofort für gute Stimmung. Die steigert sich in Jubel, als endlich die Fahrgeschäfte frei gegeben und von den Kindern gestürmt werden.

Besonders begehrt ist die Luftschaukel. Alle Hände voll zu tun und Ohren voll zu hören hat der Weihnachtsmann, der immer wieder aus seinem großen Geschenkesack Überraschungen hervorzaubert und Wünsche entgegennimmt. Für Wunschzettel gibt es außerdem wieder einen Extra-Briefkasten. Carola und Hans-Joachim Krause aus Berlin sorgen mit historischen Drehorgeln für nostalgische Jahrmarktstimmung, zu der auch heiße Waffeln, Zuckerwatte und Punsch gehören. Geöffnet ist bis zum Sonntag stets von 10 bis 19 Uhr.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG