Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verspäteter Sonderzug zum Jubiläum der Stettiner Bahnstrecke / Amt Gartz verteilt kostenlose Fahrkarten

Bahnspektakel
Ein Dampfross zum Geburtstag

Das war 2013: Zum 170. Geburtstag der Strecke Berlin-Stettin kam schon einmal der Sonderzug durch Angermünde. Das Ereignis sorgte entlang der Bahnhöfe für großes Aufsehen. Fotografen folgten dem Zug in Scharen. Am 15. März rollt die Dampflok 03 mit elf Wagen wieder in die Uckermark. Bahnnostalgie pur.
Das war 2013: Zum 170. Geburtstag der Strecke Berlin-Stettin kam schon einmal der Sonderzug durch Angermünde. Das Ereignis sorgte entlang der Bahnhöfe für großes Aufsehen. Fotografen folgten dem Zug in Scharen. Am 15. März rollt die Dampflok 03 mit elf Wagen wieder in die Uckermark. Bahnnostalgie pur. © Foto: Oliver Voigt
Oliver Schwers / 27.02.2019, 20:37 Uhr - Aktualisiert 28.02.2019, 07:35
Angermünde (MOZ) Endlich ist es soweit: Mit Verspätung von ein paar Monaten kommt der historische Sonderzug zum 175. Geburtstag der Bahnstrecke Berlin-Stettin doch noch in die Uckermark. Das Amt Gartz hat sich dahinter geklemmt, um das Spektakel zu organisieren.

Technische Schwierigkeiten, rechtliche Dinge, Abstimmungsprobleme – ganz einfach ist es nicht, eine Dampflok der Serie 03 fahren zu lassen. Aber Bahnenthusiasten geben nicht auf. Am 15. März rollt nun das 1934 von der Firma Borsig in Berlin gebaute und bis heute gepflegte Dampfross vor einem Sonderzug zwischen Berlin und Stettin. Es ist ein spätes Geburtstagsgeschenk zum Jubiläum der 1843 in Betrieb gegangenen Direktverbindung der beiden großen Städte. Im vergangenen Jahr kam die Geburtstagsfahrt nicht zustande. Dafür erwarten die Veranstalter jetzt umso mehr Interesse von der Öffentlichkeit. Denn in der Zwischenzeit steht fest: Die alte Bahnlinie bekommt durch den Neubau des Abschnitts von Passow bis zur Landesgrenze ihre frühere Bedeutung als Hauptstrecke zurück.

Wie das einst aussah, soll der als D-Zug beziehungsweise Eilzug in den Sonderfahrplan aufgenommene Nostalgie-Ausflug anschaulich dokumentieren. Die Dampflok der Nummer 03 2155-4 ist eine der wenigen noch betriebsfähigen ihrer Art. Sie stand bis 1979 im Dienst der Deutschen Reichsbahn. Am 15. März zieht sie elf Reisewagen mit insgesamt 500 Plätzen bis nach Stettin und wieder zurück.

Das Amt Gartz will alle Fahrkarten kostenlos ausgeben. Dahinter steckt auch ein unentwegtes politisches Bekenntnis zur Eisenbahn in der Region. Ab Dezember 2026, wenn die Elektrifizierung und der zweigleisige Neubau der Strecke abgeschlossen sind, soll jede Stunde ein Regionalexpress in Tantow halten. Damit bekäme das Dorf quasi einen S-Bahn-Anschluss. Außerdem fordert Gotzmann mindestens zwei Fernzüge über Stettin bis Swinemünde sowie bis in die Masuren. Schon Ende der 1990er-Jahre konnten Reisende von Berlin ohne Umstieg bis in die Masurische Seenplatte fahren. Das ist heute unmöglich.

Die Sonderfahrt wird in mehreren Abschnitten mit unterschiedlichen nostalgischen Zugnummern laufen. Dazu gibt es jeweils wechselnde Fahrkartenkontingente. Der E 160 (Rückfahrt von Stettin bis Angermünde) soll beispielsweise an die zwischen 1907 und 1945 verkehrenden Eilzüge erinnern, dem „goldenen Zeitalter“ der Stettiner Bahn. Sie hielten in Tantow und Schönermark. 1939 plante man zwischen Berlin und Stettin ganze 70 Minuten. Heute muss man im regulären Bahnbetrieb zwei Stunden reservieren. Erst nach dem Streckenausbau könnten es mit Tempo 160 dann weniger als 80 Minuten bis Berlin-Hauptbahnhof sein.

Die vier Sonderfahren beginnen um 7.30 Uhr mit der Verbindung Berlin-Lichtenberg bis Angermünde (8.45 Uhr). Nach einem 45-minütigen Halt geht es als D-Zug weiter von Angermünde über Tantow bis Stettin mit Ankunft um 10.45 Uhr. Die Rückfahrt erfolgt gegen 14.20 Uhr als Eilzug von Stettin bis Angermünde sowie ab 16.20 Uhr als Verbindung Angermünde-Berlin-Lichtenberg. Der genaue Plan wird unter www.gartz.de, www.lausitzerdampflokclub.de und über www.reservix.de veröffentlicht.

Vorbestellung der kostenlosen Fahrkarten über info@gartz.de. per E-Mail. Karten für die Hin- und Rückfahrten zwischen Angermünde und Berlin können unter www.reservix.de gebucht werden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG