Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Anwohnerklage Wohnungsneubau reduziert Zahl der Stellplätze hinter dem Haus der Bildung um zwei Drittel

Anfrage
Wieder verschwinden kostenfreie Parkplätze

Dranbleiben: Der Parkplatz hinter dem Vereinshaus Kosmonaut am Sportplatz ist weitgehend ungenutzt, künftig könnte dort ein Teil für Wohnraum genutzt werden.
Dranbleiben: Der Parkplatz hinter dem Vereinshaus Kosmonaut am Sportplatz ist weitgehend ungenutzt, künftig könnte dort ein Teil für Wohnraum genutzt werden. © Foto: Oliver Voigt
Dietmar Rietz / 06.04.2019, 06:15 Uhr - Aktualisiert 06.04.2019, 11:04
Schwedt (MOZ) Immer mehr Parkplätze in der Stadt werden privatisiert, andere Opfer von Neubauvorhaben. Schwedter fühlen sich in ihrer Parkplatz-Komfortzone bedroht. Jetzt beklagten mehrere Leser am MOZ-Lesertelefon, dass sie gehört hätten, dass zwei Drittel des großen Parkplatzes zwischen Wasserplatz/Regattastraße und Haus der Technologie und Bildung verschwinden sollen. "Vor allem dienstagabends und donnerstags, so habe ich beobachtet", erzählte eine Leserin, "ist es dort doch schon ziemlich voll, weil viele, die an Kursen der Volkshochschule und der Musikschule teilnehmen, dort parken. Wenn die Parkfläche jetzt verkleinert wird, wo sollen wir dann hin?"

Stimmt. Dort planen Schwedter Großvermieter und ein Bauunternehmen aus Casekow, neue Wohnungen zu bauen. Die Zahl der Parkplätze würde dann beschränkt. Das bestätigt Thomas Ziesche, zuständiger Fachbereichsleiter in der Stadtverwaltung. Ausgemessen mit einem Geodatensystem ergeben sich von den nächstgelegenen größeren, kostenfreien Parkplätzen folgende Entfernungen zur Musik- und Kunstschule bzw. zur Volkshochschule: Parkplatz Schlossparkschule – 230 bzw. 170 Meter, Theaterparkplatz  – Alter Markt – 520 bzw. 470 Meter, Regattastraße (durchs künftige Viertel) – 330 bzw. 290 Meter. Das ist noch fußläufig.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG