Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sechs angehende Bäcker aus Brandenburg haben am Dienstag in der Schwedter Bäckerei und Konditorei Schäpe ihre Gesellenprüfung bestanden.

Gesellenprüfung
Prüflinge in der Backstube

Michael Dietrich / 11.07.2019, 06:45 Uhr
Schwedt (MOZ) Eine lange Tafel mit frischen Backwaren präsentierte das Café von Bäckerei und Konditorei Schäpe am Dienstag seinen Gästen. Darunter Blätterteigteile mit Früchten, Roggenmischbrot, Frankfurter Kranz und Zöpfe aus Weizenteig. Einen Tag haben dafür sechs Bäckerlehrlinge in der Backstube geschwitzt. Mit ihren Torten, Broten und Gebäcken haben sie den Beweis ihres Wissens und Könnens erbracht, das sie sich in ihrer dreijährigen Ausbildung angeeignet haben. Alle sechs bestanden am Dienstag ihre Gesellenprüfung.

Mindestens zum zwölften Mal, so genau weiß er das gar nicht mehr, stellt Bäcker und Konditormeister Frank Schäpe seine Bäckerei im Wintergartencafé für die Prüfung zur Verfügung. Vor zwei Jahren erst wurde sein Sohn Dario auf Herz und Nieren geprüft und bestand als einer der Besten von Brandenburg. Jetzt  nahm der junge Bäcker nochmals an der Prüfung teil, allerdings auf der anderen Seite. Dario Schäpe gehörte mit Bäckermeister Pierre Triphan zur Prüfungskommission.

Bäckernachwuchs begehrt

Die Schwedter Bäcker haben ihr Tagwerk bereits  um Mitternacht begonnen, statt um 2 Uhr, damit die Backstube ab 8 Uhr frei für die Prüflinge war. Die Auszubildenden von fünf Betrieben aus Ostbrandenburg hatten ordentlich zu tun, um Kleingebäcke, Brote, Torten und Catering aus belegten Brötchen herzustellen, anzurichten und verkaufsfähig zu präsentieren. Dabei wurde jeder Schritt von den Prüfern bewertet. Zum Schluss mussten die Schützlinge ihre Arbeit auch selbst einschätzen. "Ich bin ganz zufrieden, außer vielleicht mit dem Brot, das hat nicht ganz so geklappt", gesteht Lydia Clemens aus Beeskow. Tatsächlich ist der Sauerteig nicht voll aufgegangen und die durchaus leckeren Brote blieben etwas flacher als sonst.

Am Ende staunten die Gäste im Café nicht schlecht über die vielen und allesamt hübsch anzuschauenden Prüfungsergebnisse. Die werden nicht verkauft oder entsorgt, sondern wurden der Tafel der Schutzhütte gespendet. Dort gab es dann am Abend ungewöhnliche Lebensmittelspenden wie Frankfurter Kranz, Zöpfe und Cremetorte.

Alle sechs Bäckergesellen haben die Prüfung bestanden. Unter ihnen auch der 20-jährige Tim Pijur aus Angermünde, der bereits jetzt einen Job in einer Bäckerei in Bad Freienwalde sicher hat, sowie Simplice Yekou (25) aus Lindendorf bei Seelow, der aus Kamerun stammt. Um ihre Zukunft bräuchten sie sich keine Sorge machen, gab ihnen Frank Schäpe mit auf den Weg. "Bäcker werden überall gesucht", so Schäpe. Früher jedoch kamen elf Prüflinge allein aus Schwedt, heute sind es sechs aus vier Kreisen.

Bäckergesellenprüfung Sommer 2019

Teilnehmer der Gesellenprüfung Bäcker:

Brian Schefuß von der Eberswalder Brot- und Feinbackwaren GmbHSteven Wegener und Stefan Müller vom Fürstenberger Backhaus in EisenhüttenstadtTim Pijur von der Bäckerei Klaus Schreiber in AngermündeLydia Clemens von der Bäckerei und Konditorei Schulze in TaucheSimplice Yekou von der Bäckerei-Konditorei Baumgärtel in Sachsendorf

Mitglieder der Prüfungskommission:

Helga Kraußer vom Oberstufenzentrum II Barnim,Backstubenmeister Pierre Triphan undBäcker Dario Schäpe von der Bäckerei und Konditorei Schäpe

Prüfungsaufgaben 2019:

Süße Blätterteigteilchen, Schweinsohren, vier Roggenmischbrote aus Sauerteig, 60 Weizenkleingebäcke wie Brötchen, Knüppel, Salzstangen, Hörnchen und Zöpfe, Buttercremetorte, Frankfurter Kranz, Butterspritzgebäck, belegte Brötchenhälften und Brotscheiben für Catering⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG