Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Breitensport
Für einen Tag Ostbrandenburgs Mekka der Ausdauersportler

Jörg Matthies / 10.09.2019, 20:25 Uhr
Altkünkendorf (MOZ) Den "Kinderschuhen" entwachsen ist der größte uckermärkische Volkssportlauf. Moderator Frederik Bewer, dessen "Baby" vor knapp zwei Jahrzehnten das Licht der Wettkampfwelt erblickte, verkündete der Schar an Teilnehmern, die bei der 18. Auflage das beschauliche Altkünkendorf erneut zu Ostbrandenburgs Mekka des Laufsports machte, mehrfach den "Erwachsenen-Status".

Ein Abenteuer ist der Lauf aber auch jetzt immer wieder. Allein die Karawane an Autos, die da zu bewältigen ist und praktisch das komplette Dorf zuparkt, stellt eine Herausforderung dar. Aber diese meisterten die weit über 50 Helfer einmal mehr lautlos und zuverlässig. So konnten sich die Sportler – die Jüngste (Leila Fandrich) gerade zwei Jahre alt, der Älteste (Gerhard Ballschuh) schon jenseits der 80 – voll auf ihre Strecken konzentrieren. Mit Akribie waren sie vorbereitet worden (die "Kinderkrankheit", einen Marathon mal falsch geleitet zu haben und ihn zwei Stunden später ein zweites Mal zu starten, hat sich nie wiederholt) und wurden jetzt durch zahlreiche Streckenposten und Fahrradbegleiter zusätzlich abgesichert.

Fünf Strecken, jene zwischen einem und 21 Kilometer, zählten zur Wertung des Uckermark- Cups. Auf der längsten davon, die einmal um den Wolletzsee führte, bewies Steffi Skara von den Schwedter Hasen in 1:39:04 h als Schnellste einmal mehr ihre Klasse. Männer-Sieger Robert Sprung aus Hamburg war gut 18 Minuten schneller. Blickte er vor dem Start fast noch ein bisschen müde auf den Lauf, so drückte der Schwedter Thoralf Berg dann doch den zehn Kilometern in der Siegerzeit von 40:09 min erneut seinen Stempel auf. Nancy Sägebarth aus Eberswalde war gut zehn Minuten später als schnellste Frau im Ziel. Alle weiteren Altersklassen- Besten auf den fünf Distanzen sind in der nebenstehenden Übersicht aufgelistet.

Schon am Sonnabend folgt am Lübbesee das nächste Cuprennen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG