Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Handball
HCA-Fehler eiskalt bestraft

Jörg Matthies / 13.01.2020, 11:00 Uhr
Angermünde (MOZ) Der Blick auf die Tabelle hat im Grunde bereits jegliche Bedeutung für Angermündes Handballerinnen verloren. "Wenn wir auf die Punktstände gucken, wissen wir, dass der Klassenerhalt kein Thema mehr sein kann. Wir sind uns dieser Realität bewusst – aber das Team will weiter Spaß an den Begegnungen mit den durchweg leistungsstarken Mannschaften haben." Und trotzdem ärgert sich HCA-Coach natürlich auch über so manche Dinge in den Partien der Uckermärkerinnen.

27 Auswärtstore sind okay

"Wir machen einfach zu viele Fehler – bei Abspielen, auch mal einfach beim Fangen von Bällen", erläutert Denny Reinicke. Und wenn es dann einen Kontrahenten wie diesmal die Reinickendorfer Damen gibt, die fast hundertprozentig solche Fehler eiskalt bestrafen, dann kommt auch schon mal ein wenig schmeichelhaftes Endergebnis von 27:45 heraus. "Aber wir haben auswärts 27 Treffer erzielt – das ist okay. Und wir haben in beiden Halbzeiten auch gut zehn Minuten lang wirklich eine ordentliche Leistung geboten, sodass man insgesamt nicht unzufrieden sein konnte."

Er dachte hier wohl insbesondere an die Auftaktphase der Partie, als die Gäste nach Elisa Dahlkes Doppelschlag zum 0:2, zwei weiteren Dahlke-Treffern sowie Toren von Franziska Wein (2) und Petra-Sina Hahne ein überraschendes 4:7 herausgeworfen hatten. Mehr und mehr – so sahen es Spielerinnen und Trainer – wurde die Begegnung dann erneut zu einer "Generationenfrage", wie es Denny Reinicke nennt. Wenn man einem topfitten Kontrahenten gegenübersteht, der in vielen Fällen beinahe eine U-21-Truppe darstellt, dann ergeben sich im Spielverlauf zwangsläufig für uns Nachteile in Sachen Kondition und Konzentration." Längere Abschnitte, wie auch jetzt in der Hauptstadt wieder, könne man solide und routiniert dagegenhalten. Doch irgendwann seien eben im Saisonverlauf viele Partien zu Ungunsten der Uckermärkerinnen gekippt. Fehler sind Gift!

Am Sonnabend glichen die Füchsinnen nach gut 16 Minuten zum 8:8 aus, um schließlich mit einer klaren 19:11-Führung in die Halbzeitpause zu gehen. Drei Minuten nach Wiederanpfiff war der Gäste-Rückstand erstmals zweistellig (23:13), am Ende standen 18 Treffer Unterschied zwischen den Kontrahenten im Protokoll.

Sonntag nächstes Heimspiel

Kommenden Sonntag (14 Uhr) empfängt der HCA das Team von VfV Spandau. "Im Hinspiel haben wir ein richtig gutes Match gezeigt, nur 19:23 verloren. Vielleicht geht ja was?", hofft Reinicke im Vorfeld. Eine gut gefüllte Halle könnte dabei helfen.

Oberliga Ostsee-Spree

1. Pfeffersport Berlin  14    386:306    25:    3

2. Rostocker Handball Club 14    392:295    24:    4

3. Grün-Weiß Schwerin 14    368:346    19:    9

4. HV Grün-Weiß Werder      14    355:312    18:10

5. VfV Spandau Berlin 14    374:298    17:11

6. Füchse Reinickendorf II 14    384:344    17:11

7. BFC Preussen      14    334:336    14:14

8. Fortuna Neubrandenburg  14    391:394    14:14

9. Berliner TSC 14    320:353    12:16

10. SG OSF Berlin 14    320:359        9:19

11. HSG Neukölln Berlin      14    322:361        9:19

12. Pro Sport Berlin 14    319:373        9:19

13. MTV Altlandsberg 14    300:358        7:21

14. HC Angermünde      14    303:433        2:26

Weitere Handball-Resultate des Wochenendes

für HC Angermünde:Männer-Landesliga – Blau-Weiß Perleberg II gegen HCA (6.) 38:40;Kreisliga weibliche E-Jugend – HCA (2.) gegen Un. Neuruppin (4.) 16:9; Kreisliga Frauen – HCA II (1.) gegen FK Hansa Wittstock (5.) 36:16

für SSV PCK:Kreisliga männliche C-Jugend – Schwedt (1.) gegen Templiner SV Lok (6.) 26:12;Kreisliga weibliche C-Jugend: Schwedt II (2.) – Oranienburger HC (7.) 20:10;Kreisliga Ü-40-Altherren: Schwedt (1.) – Berolina Lychen (6.) 28:19

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG