Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Hallenfußball
Gartz holt "energy-Cup" bei A-Junioren

Jörg Matthies / 12.02.2020, 11:00 Uhr
Schwedt (MOZ) Auch wenn der Gastgeber mit seiner ersten Vertretung den späteren Turniersieger im direkten Duell mit 2:1 bezwang, nahm Blau-Weiß Gartz am Ende mit dem besseren Torverhältnis die Siegtrophäe mit ins Oderstädtchen.

Nachdem der ebenfalls eingeladene Oranienburger FC ohne irgendeine Mitteilung zum Turnier nicht anreiste, war ein Fünfer- Feld übrig geblieben, das sich in einer "Jeder-gegen-jeden"-Runde gegenüberstand, wobei die Spielzeit für jede der zehn Partien auf 15 Minuten erhöht wurde. Um vielleicht spätere Wettbewerbsverzerrungen auszuschließen, hatte der Gastgeber das Duell beider Teams aus seinem Verein gleich zu Beginn angesetzt. In Team II spielten einige Akteure mit, die am Vortag bereits den B-Junioren-Cup mitbestritten hatten. Beinahe wäre die Mannschaft am Ende noch Zünglein an der Waage geworden.

City überrascht den Gastgeber

Zunächst aber gab es ein klares 4:1 der ersten Mannschaft, dem ein 8:0-Kantersieg von Blau-Weiß Gartz gegen den Angermünder FC im Duell Freiluft-Kreisliga- Erster gegen -Letzter anschloss. Die eigentliche Überraschung folgte: Ortsrivale City krönte seinen ersten Auftritt beim Turnier mit einem 4:2-Erfolg gegen das gastgebende Brandenburgliga-­Team. War die Mannschaft dadurch vielleicht sogar zu einem "Geheimfavoriten" geworden?

Die blau-weißen Gartzer be-­antworteten die Frage auf ihre Weise, indem sie City im fünften Turniermatch mit 2:0 bezwangen. Die bis dahin erreichten 10:0 Tore wirkten fast wie ein zusätzlicher Punkt, auch wenn es dann die besagte 1:2-Niederlage gegen den FC Schwedt A1 gab. Der Gastgeber war damit aber schon durch mit seinem Pensum, während auf die Gartzer von Lutz Kohlheim noch die abschließende Partie gegen das zweite FCS-Team folgte, das sich für seine erste Mannschaft mit einem 2:1 gegen City sozusagen revanchiert hatte.

Die Ausgangssituation vor dem Schlussmatch war klar: Jeder Gartzer Sieg würde das Team zum Turniergewinner machen. Es wurde eng, am Ende aber sollte das knappe 3:2 reichen, um den "energy-Cup" mit nach Hause zu nehmen. Fünf Treffer war die Tordifferenz besser als beim punktgleichen FCS A1 (Seite 24).

In zehn Tagen in Luckenwalde

Während die Gartzer A-Junioren – ungeschlagener Kreisliga-Tabellenführer mit 23 Punkten aus neun Partien – an zwei Februar- Wochenenden noch Testspiele gegen Grün-Weiß Ahrensfelde (Kreisliga) sowie Stahl Brandenburg (Landesklasse) geplant haben und erst mit Pokalhin- und -rückspiel am 14. und 22. März gegen City Schwedt wieder Wertungspartien austragen, hat der Brandenburgliga-10. FC Schwedt nach dem heutigen Test bei Preussen Eberswalde dann am 22. Februar bei FSV Luckenwalde (9./16) bereits das erste wichtige 20er-Ligamatch zu bestreiten.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG