Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Entdeckt
Stumme Stadtführer erzählen viel

Rote Tafel. Sie führt zum Pfarrhaus Biesenbrow.
Rote Tafel. Sie führt zum Pfarrhaus Biesenbrow. © Foto: Daniela Windolff
Daniela Windolff / 14.02.2020, 06:00 Uhr
Biesenbrow (MOZ) Stumme Stadtführer sind die roten Emailletafeln, die zusammen mit dem Angermünder Heimatverein auch in den Dörfern an historisch interessanten Orten angebracht werden. Hier erhält die Tafel die Geschichte des Pfarrhauses, das in Ehm Welks Roman "Die Heiden von Kummerow" Wohnsitz des Pastors Breithaupt und seiner Tochter Ulrike war. Tatsächlich lebte hier zu Lebzeiten Ehm Welks der Pastor Dr. Klappenbach. Viele Schauplätze des literarischen Kummerows sind in Biesenbrow bei einem historischen Dorfrundgang noch im Original zu besichtigen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG