Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Reform der Brandenburgliga bei D- und E-Junioren bis 2021 verschoben

Einen 2:0-Heimsieg feierten die D-Junioren des FC Schwedt (im Bild Lennox Scholz/l.) Anfang November gegen Schlusslicht Lok Eberswalde. Es war der 7. Spieltag, nur noch drei weitere Partien sollten in der Saison 2019/20 folgen.
Einen 2:0-Heimsieg feierten die D-Junioren des FC Schwedt (im Bild Lennox Scholz/l.) Anfang November gegen Schlusslicht Lok Eberswalde. Es war der 7. Spieltag, nur noch drei weitere Partien sollten in der Saison 2019/20 folgen. © Foto: Carola Voigt
Jörg Matthies / 16.06.2020, 17:30 Uhr - Aktualisiert 17.06.2020, 11:04
Schwedt (MOZ) Die geplante Neustrukturierung des Spielbetriebes bei den E- und D-Junioren ist in Brandenburg mindestens für ein Jahr ausgesetzt worden. Bei den Jüngeren sollte nur noch in den acht Fußballkreisen gekickt, bei den D-Junioren analog zu den A- bis C-Junioren eine Brandenburgliga eingerichtet werden. Diese Modelle werden nun neu beraten, hat der Landesverband mitgeteilt.

Zur Saison 2020/2021 sollten die Ligen der D- und E-Junioren reformiert werden. Jetzt bleibt zunächst alles beim Alten (je vier Landesliga-Staffeln bei D- und E-Teams), weil es keine Gelegenheit gab, die Relegationsspiele für die D-Junioren-Brandenburgliga auszutragen. Die Meldefrist auch fürs Land ist indes abgelaufen.

Keine sportlichen Absteiger

"Wir sammeln jetzt alle Informationen und schauen, ob es freie Plätze für mögliche Nachrücker gibt", sagte kürzlich Matthias Reer, kommissarischer Vorsitzender des Jugendausschusses im Fußball-Landesverband Brandenburg. Grundsätzlich sollen die Staffel-Zusammensetzungen aus der abgebrochenen Spielzeit 2019/20 übernommen werden. "Es gibt keine sportlichen Absteiger."

Und somit wohl möglicherweise größere Staffeln als die bisherigen Zehner-Gruppen. Der Landesverband hat angekündigt, jetzt zur Wochenmitte die neuen Liga- Zusammensetzungen in allen Altersklassen bekanntzugeben. Aus der Uckermark werden zusätzlich zu den Teams der Vorsaison nun die Gartzer A-Junioren und Prenzlaus B-Team in den jeweiligen Landesklassen sowie die Kerkower D-Junioren in der Landesliga Ost mit dabei sein.

Lediglich zehn Partien absolviert

Obwohl es im zurückliegenden Spieljahr lediglich eine – nämlich die bereits im November ausgetragene – Rückrundenpartie pro Team gab, sei ein kurzer Rückblick auf die uckermärkischen Junioren in den beiden Landesligen erlaubt. Bei den 9- und 10-jährigen E-Teams blieb der FC Schwedt in der Landesliga Ost zehnmal ungeschlagen, trennte sich lediglich vom punktgleichen Tabellenzweiten Germania Schöneiche Remis – es gab damit in dieser Altersklasse an der Spitze den gleichen Zweikampf wie ein Jahr zuvor, als sich am Ende die Oderstädter in der Staffel mit einem 5-Punkte-Vorsprung durchsetzten und letztlich bei der Landesendrunde Fünfter wurden.

Auch zwei Westuckermark- Teams spielten in der E-Landesliga, wobei Victoria Teplin (im Jahr zuvor 9.) bei nur einem Sieg und drei Punkten Letzter war, Aufsteiger Rot-Weiß Prenzlau aber immerhin mit ausgeglichener Bilanz von fünf Siegen und Niederlagen Rang 5 belegte.

Acht Siege, zweimal verloren

Auch bei den 11-/12-Jährigen waren beim Saisonabbruch von fast allen Teams je zehn Begegnungen absolviert. Der FC Schwedt stand mit 24 Punkten sowie 45:21 Toren auf dem dritten Rang hinter dem 1. FC Frankfurt (28) und FSV Bernau (25). Rot-Weiß Prenzlau (7./6 Punkte, 21:68 Tore) sowie Victoria Templin (9./4, 15:60) fanden sich in der unteren Tabellenhälfte wieder. Ein Blick auf die Torschützenwertung zeigt Jamie-Luan Würfel mit 15 Treffern auf Rang 2, während Mateusz Szulc (beide FC Schwedt) bei den E-Junioren mit seinen 28 Erfolgserlebnissen klar die Rangliste anführt.

Nun bekommt das Uckermark- Quintett im vermeintlich letzten Jahr nach den bisherigen Strukturen Zuwachs durch den Kerkower SC, der es bei den D-Ju-­nioren erstmals auf Landesebene versucht (siehe auch nebenstehenden Text). Bei allen kann allerdings mit Stand von heute nicht die Frage beantwortet werden, wann das neue Spieljahr denn tatsächlich beginnt. Erstmal kommen die Sommerferien.

Uckermark-Meldungen fürs Land 2020/21

A-Jun.: FC Schwedt (Brandenburgliga); Blau-Weiß Gartz (Landesklasse/Aufsteiger)B-Jun.: FC Schwedt (Brandenburgliga); Rot-Weiß Prenzau (Landesklasse/Aufsteiger)C-Junioren: FC Schwedt (Brandenburgliga); Rot-Weiß Prenzlau und Victoria Templin (Landesklasse)D-Junioren: FC Schwedt, Rot-Weiß Prenzlau, Victoria Templin und Kerkower SC (Aufsteiger) – alle LandesligaE-Junioren: FC Schwedt, Rot-Weiß Prenzlau und Victoria Templin – alle Landesliga⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG