Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fußball
Gramzower Danny Blume versucht sich beim FSV Bernau

Mit Vorwärtsdrang: Danny Blume (links) besitzt großes Durchsetzungsvermögen.
Mit Vorwärtsdrang: Danny Blume (links) besitzt großes Durchsetzungsvermögen. © Foto: Carola Voigt
Carola Voigt / 06.07.2020, 18:30 Uhr
Gramzow (MOZ) Nach Pascal Lange, der in der vergangenen Saison schon vom VfB Gramzow (Landesklasse Nord) zum FSV Bernau gewechselt war, spielt nun ab kommender Saison auch Danny Blume vom VfB für den Brandenburgliga-Verein im Barnim.

Eine Anfrage vom FSV hatte Blume bereits in der letzten Saison. "Ich hatte mich aber bewusst dagegen entschieden, weil ich nach meiner A-Junioren-Spielzeit erst ein Jahr Erfahrung im Landesklasse-Männerbereich gesammelt hatte und für den Sprung in die höhere Liga noch nicht bereit war". so Blume. Der sportliche Leiter des FSV, Moussa Doumbia, ließ nicht locker und fragte nun erneut nach, auch bei Bruder Marcel Blume, der sich jedoch dagegen entschied. Für Danny stand fest: "Wenn ich es jetzt nicht probiere, kann ich auch nicht mitreden und mit Pascal zusammen geht das voll in Ordnung".

Ein Versuch ist es wert

Das Team hat Blume bereits kennengelernt und Trainer Matthias Schönknecht ist ihm so was von sympathisch. Auch das Niveau der ersten drei Trainingseinheiten haben ihm super gefallen. "Hier spielt eine junge Truppe, mit der es Spaß macht", schilderte Blume. Das soll jedoch nicht heißen, dass es ihm im fußballverrückten Dorf Gramzow nicht gefallen hat. "Es war eine tolle Zeit und der Zusammenhalt im Team und mit den Fans ist unschlagbar", urteilte er.

Heute beginnt beim FSV die harte Saisonvorbereitung. Es wird viermal die Woche trainiert und am Wochenende gibt es noch ein Testspiel. "Heute kann ich wegen einer Zahn-OP noch nicht dabei sein, aber dann steig ich voll ein. Der Trainer will Blume als Stürmer einsetzen, denn da hat er seine Qualitäten, ist körperlich robust und abschlussstark. Vielleicht spielt Danny sogar mit Pascal im Sturm.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG