Kneipp-Becken, Boule-Anlage, Fitness-Parcour... für die Umgestaltung des Friedensparks in Angermünde gab es bereits viele Ideen und Vorschläge. Der Seniorenbeirat hatte sogar ein Konzept für einen Generationenpark entworfen und sich damit bei einem überregionalen Wettbewerb beworben. Leider erfolglos. 2017 gab es eine von der SPD-Ortsgruppe initiierte Bürgerversammlung, bei der viele Ideen und Vorschläge von Einwohnern vorgetragen wurden. Seitdem ist nichts passiert.

Stadt will Bürgerbeteiligung zur Ideenfindung initiieren

Doch der Wille, den jahrelang vernachlässigten Stadtpark im Herzen Angermündes wieder aufzuzwerten, ist weiterhin auch in der Stadtverordnetenversammlung groß.

Angermünde

Die will den Bürgermeister nun beauftragen, mit der Planung zur Umgestaltung zu beginnen und Fördermöglichkeiten zu prüfen. Dabei sollen auch die bisherigen Vorschläge einbezogen werden. Die Stadtverwaltung will nun eine Bürgerbeteiligung organisieren und prüft, in welcher Form alle Angermünder in die Ideenfindung und Konzeption für einen Bürgerpark einbezogen werden können. Darüber soll in der SVV am 17. Februar informiert werden.