Die Ortswehr in Jamikow soll bessere Bedingungen für Personal und Technik bekommen. Deshalb ist der Umzug der Feuerwehr aus dem jetzigen Quartier auf dem Gutshof in das ehemalige Wiegehaus in der Nachbarschaft geplant. Die Gemeindevertretung hatte den Amtsdirektor im März beauftragt, den Ankauf vorzubereiten. Wie in der Sitzung am Dienstag informiert wurde, hat sich die Eigentümerin des Gebäudes bereiterklärt, der Gemeinde das Haus sowie Grund und Boden zu schenken. Die Fläche müsste nur etwas anders zugeschnitten und das Wegerecht garantiert werden. Bei Zustimmung könne die Schenkungsurkunde unterschrieben werden. Der Jamikower Ortsvorsteher und Wehrführer Jörg Gerber gab wr einverstanden.

Nachfrage zur Terminplanung

Der Passower Bürgermeisters Silvio Moritz fragte in der Sitzung zudem nach, wann sich in Sachen Neubau der Feuerwehrgerätehäuser in Passow und Jamikow etwas tut. Gelder seien dafür im Gemeindehaushalt berücksichtigt worden. „Wir hätten gerne Auskunft vom Amt zur Terminplanung“, sagte er. Seit dem Haushaltsbeschluss habe man keine Information erhalten, wie die Vorhaben umgesetzt werden sollen. Da Amtsdirektor Detlef Krause an dem Abend nicht anwesend war, leitet seine Vertreterin Joanna Medynska die Frage weiter.