Mit mehr als einem Jahr Verspätung darf das neue Museum im Haus Uckermark in Angermünde endlich wieder öffnen. Erst verzögerten sich die Sanierungsarbeiten, gleichzeitig stiegen die Baukosten. Immer wieder musste der Eröffnungstermin verschoben werden. Und als es endlich 2020 losgehen sollte, kam Corona. Seit dem 8. März 2021 dürfen Museen in Brandenburg wieder öffnen. Jetzt hat auch die Stadt Angermünde ein Konzept zur Öffnung des neuen Hauses.
„Ab sofort können Termine für den Museumsbesuch vereinbart werden. Auch die Touristinformation im Haus hat mit Terminvergabe wieder geöffnet“, berichtet Stadtsprecherin Christin Neujahr, Die Terminvereinbarung für das Museum und die Touristinformation erfolgt zu den Öffnungszeiten telefonisch unter der Rufnummer 03331-297660. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr und am Wochenende von 13 bis 16 Uhr. Ab April werden die Öffnungszeiten erweitert. Dann kann man von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 17 Uhr das Museum und die Touristinformation besuchen.
Zurzeit müssen Gäste eine medizinische Maske bzw. eine FFP2 Maske tragen und die Mindestabstände einhalten. Darüber hinaus erfolgt am Eingang eine Erfassung von Personendaten.
Alles rund um das Coronavirus und dessen Folgen für Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.