Die Zahl der Menschen mit psychischen Erkrankungen nimmt seit Jahren zu. Die Corona-Krise verschärft diese Dramatik außerdem. Dennoch sind Depressionen, Angststörungen, oder Psychosen ein gesellschaftlches Tabu.