Angermünde war vor einigen Jahren schon einmal Sitz des Brandenburger Koordinierungsbüros mit Beate Schwigon als Koordinatorin, wurde zwischenzeitlich verlegt und kehrte nun wieder in die Uckermark zurück. "Der Standort hat sich einfach als hervorragend erwiesen durch die zentrale Lage, die gute Verkehrsanbindung und auch die unmittelbare Nachbarschaft des regionalen Landschaftspflegeverbandes Uckermark-Schorfheide und der Biosphärenreservatsverwaltung unter einem Dach. Da ergeben sich auch Kooperationen und gute Flurgespräche", meint Linda Rehmer. So wurde mit dem Landschaftspflegeverband Uckermark-Schorfheide vor Ort ein gemeinsames Pilotprojekt "AgoraNatura", das einen modernen, internetbasierten Marktplatz für Ökosystemdienstleitungen in Brandenburg aufbauen will.
Die Landeskoordinierungsstelle Brandenburg bündelt unter dem Dach des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege die Aktivitäten der Brandenburger Verbände, die bisher vor allem im Nordosten und Südwesten des Landes vertreten sind. Am 19. Oktober treffen sich alle Brandenburger Landschaftspflegeverbände zu einer Tagung in Angermünde.