Die Tür ist einen Spalt geöffnet zu dem Ladengeschäft, in dem bis vor einigen Jahren die Ehm Welk-Verlagsbuchhandlung ihr Domizil hatte. Das lockt einen interessierten Passanten in die frisch renovierten Räume in der Angermünder Rosenstraße. „Darf ich mal gucken?“, fragt Mike Naß und bewundert die Holzarbeiten, die von regionalen Handwerksbetrieben ausgeführt worden sind. Corinna und Steffen Lenz sind über die Auswahl des Mobiliars stolz. Regional ist auch das, was sie hier künftig anbieten möchten.

Dreifache Eltern mit Vollzeitjobs erfüllen sich einen Traum

Steffen Lenz erzählt, was sie als dreifache Eltern mit Volltagsjobs und ehrenamtlichen Aktivitäten veranlasst hat, ein Geschäft mit heimischen Produkten zu eröffnen: „Wir kaufen leidenschaftlich gern in Regional- und Hofläden ein. Vor drei Jahren haben wir überlegt, wie es wäre, einen eigenen Laden zu eröffnen und haben ein wenig vor uns hin geträumt“, erzählt der Geschäftsführer der Kühlhäuser GmbH Nord-Ost.
Seine Frau arbeitet in der Verwaltung der hiesigen Musik- und Kunstschule. Über ihren Traum habe Steffen Lenz mit dem stellvertretenden Bürgermeister Christian Radloff gesprochen, der sehr interessiert war. Danach sprach er Pieter Wolters von Q-Regio an, weil der über das nötige Knowhow verfügt und den beiden hilfreiche Tipps geben konnte.

Aus Geschäftsführer und Verwaltungsmitarbeiterin werden Ladeninhaber

Mittlerweile war es kein kleiner Traum mehr, der irgendwann an einem Wochenende gesponnen wurde. Es entwickelte sich ein Plan daraus und die ersten Schritte waren bereits in die Wege geleitet, als aus Geschäftsführer und Verwaltungsangestellte langsam aber sicher Ladenbesitzer wurden. Corinna Lenz erzählt, wie schwer es war, ein Geschäft mit passender Verkaufsfläche zu finden, das auch noch ebenerdig ist. Denn das sei ihr sehr wichtig, damit auch die ältere Kundschaft keine Barriere beim Einkaufen vorfindet. „Außerdem wollte ich draußen unbedingt eine kleine Fläche für Tische und Stühle haben. Ein paar Gäste, die vor den Geschäften sitzen, beleben die Innenstadt und vielleicht ziehen sie weitere Kundschaft in die wunderschöne Altstadt.“

Unternehmensbeatung von der IHK

Ihrem Ehemann war wichtig, die Unternehmensberatung der IHK in Anspruch zu nehmen und den Businessplan zu schreiben, während man sich gemeinsam nach den passenden Verkaufsräumen umschaute. Das war im September letzten Jahres. Ab Januar ging es auf Darlehnssuche, gleich danach wurde der Pachtvertrag unterschrieben. Dann machte Corona einen Strich durch die Rechnung, was im Nachhinein aber gar nicht ganz so schlimm war, so hatte man mehr Zeit für den Aufbau der Produktpalette.

Eröffnung zur langen Einkaufsnacht am 13. Augut 2021

Während die letzten Handgriffe erledigt werden, schaut noch kurz Johanna Henschel, Geschäftsführerin des Tourismusvereins Angermünde hinein, um den frischgebackenen Ladeninhabern alles Gute zu wünschen: „Regionale Produkte sind nicht nur bei den Einheimischen willkommen, auch die Gäste werden ihre Freude daran haben, Produkte aus dem Urlaubsort mit nach Hause nehmen zu können.“
Die Auswahl ist groß. Von Schmuck über Bücher und Kosmetikprodukten hin zu Kreativ-Waren, reicht das Sortiment weit über Lebensmittel und Getränke weit hinaus.
Die Lange Einkaufsnacht am Freitag, dem 13. August, wird für die Eröffnung genutzt und die Kundschaft mit einer kleinen Verkostung regionaler Produkte begrüßt.