Glückliche Kinderaugen kann man seit Kurzem täglich in der Gartzer Frauenstraße sehen. Mit Unterstützung einer Elterninitiative wurde hier ein neuer Spielplatz geschaffen. Die Firma Grüner Flor aus Schwedt hatte über Sommer die Geräte ins-
talliert. Im September hätte der Spielplatz eigentlich übergeben werden können, doch dann gab es Lieferprobleme bei einem Zaun. Dieser soll für die Sicherheit der Kinder sorgen, informierte Amtsdirektor Frank Gotzmann. Im hinteren Bereich befindet sich beispielsweise ein Absatz, der Unfallgefahren birgt.

Fliegende Luftballons

Damit die Kinder nicht bis zum nächsten Jahr auf ihr Vergnügen warten müssen, hat die Baufirma ein farbenfrohes Provisorium aufgestellt. Eine Gruppe aus der Gartzer Kita „Regenbogenhaus“ durfte die Geräte einweihen und ließ ihrer Freude mit aufsteigenden Luftballons freien Lauf.
Seitdem ist der Spielplatz jeden Tag bis es dunkel wird belagert, berichtet Elisa Ludwig aus der Elterninitiative. „Eine richtige Eröffnung soll es im nächsten Jahr noch geben. Noch fehlen ja auch noch Bänke, die Bepflanzung und Mülleimer.“