Beim internationalen Hartgesteinsymposium „Glaziale Brandenburg“ auf dem Klosterplatz in Angermünde kommt auch schwere Technik zum Einsatz. So lässt sich ein Findling, der fast sieben Tonnen wiegt, nur mit einem Kran bewegen.

Holländischer Bildhauer mit Millimeterarbeit

Der holländische Bildhauer Ton Kalle lässt ihn auf ein extra gegossenes Fundament setzen, um darauf mehrere große Steine zu einem Kunstwerk zu vereinen. Es ist Millimeterarbeit, bis alles genau passt und standfest steht.