Der Preisträger für den Ehm Welk-Literaturpreis 2020 steht fest. Die Jury unter Leitung des Vorsitzenden der Uckermärkischen Literaturgesellschaft Stefan Diller hat in Prenzlau getagt und den Sieger gekürt. Er wird erst zur Preisverleihung am 12. September in Prenzlau offiziell bekannt gegeben.
Die auf ganz Brandenburg und Berlin ausgeweitete Ausschreibung des Literaturpreises der Uckermark-Landrätin Karina Doerk hat in diesem Jahr große Resonanz gefunden.

67 Einsendungen aus Berlin und Brandenburg

Insgesamt kamen 67 Einsendungen in die Wertung, davon waren etwa zwei Drittel Autoren aus Berlin und ein Drittel aus Brandenburg, darunter auch viele Uckermärker. Die jüngste Autorin ist eine 15-jährige Schülerin, der Älteste ein 82-jähriger Rentner.
Die feierliche Preisverleihung am 12. September um 15 Uhr findet in diesem Jahr im Refektorium des Dominikanerklosters in Prenzlau statt.

Abstands- und Hygieneregeln bei Preisverleihung

Der ursprünglich vorgesehene Veranstaltungsort im neuen Museum in Angermünde kann nicht genutzt werden, da das Museum noch nicht abgenommen und eröffnet wurde. Auf Grund der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln ist die Personenzahl begrenzt und die Veranstaltung nur auf Einladung zu besuchen.