Lange haben die Angermünder auf diesen Moment gewartet: Das neue Museum im Haus Uckermark öffnet seine Pforten. Mit fast einem Jahr Verspätung wird am 16. Oktober die Eröffnung gefeiert. Doch die ursprünglich geplante große öffentliche Einweihung muss nun wegen Corona ausfallen.

Eröffnung des Museums in Angermünde in Etappen

Die Pandemie-Beschränkungen erlauben nur begrenzte Gästezahlen. Deshalb feiert die Stadt die Eröffnung gleich viermal, allerdings nur mit geladenen Gästen. Am Freitag um 17 Uhr sind Vertreter der Stadtverwaltung, Stadtverordnete, die Uckermark-Landrätin, Sponsoren und Bauleute eingeladen, das neue Museum zu besichtigen.
Am 19. Oktober wird Museumsleiter Ralf Gebuhr seine neue Einrichtung Fachpublikum und den Kollegen aus Partnermuseen vorstellen. Am 29. Oktober sind Bürgermeister und Amtsdirektoren zur Eröffnung eingeladen und am 4. November können Vertreter von Bildungseinrichtungen, Schulen und Kitas die neue Museumsausstellung und museumspädagogische Angebote kennenlernen.
Eine weitere Veranstaltung ist für Touristiker geplant. Für die Öffentlichkeit ist das Museum ab dem 17. Oktober täglich geöffnet.