Mit einem Bus sind aufgebrachte Alten- und Krankenpfleger, Kita und Angestellte nach Teltow zur Zentrale der AOK Nordost gefahren, um dort zu demonstrieren.
Sie verlangen den bereits im Herbst in Brandenburg ausgehandelten Flächentarif in der Sozialwirtschaft. Ihr Arbeitgeber, der Landesverband der Volkssolidarität, hat erklärt, die deutlich höheren Löhne gerade in der Pflege zahlen zu wollen, wenn der Kostenträger – die Pflegekasse – die Refinanzierung absichert. Die Gewerkschaft Verdi macht jetzt Druck auf AOK und Volkssolidarität, um den seit 1. Januar geltenden Flächentarif durchzusetzen. Es geht um die Löhne von mehr als 1000 Beschäftigten im Land und eine Steigerung von bis zu 38 Prozent.