Als Müllsammler waren Kinder der Kita „Villa Kunterbunt“ mit Greifzange und Handschuhen in ihrem Dorf Crussow unterwegs und füllten einen ganzen Sack mit achtlos weggeworfenem Abfall. Den brachten sie gemeinsam in den Wertstoffhof der Uckermärkischen Dienstleistungsgesellschaft UDG in Angermünde, um hier zu erfahren, was mit dem Müll geschieht.
Die Kita beschäftigt sich in einem Projekt intensiv mit dem Thema Abfallvermeidung, Mülltrennung und Recycling. „Wir wollen die Kinder sensibilisieren, wie viel Müll jeden Tag anfällt und auch die Umwelt belastet und mit ihnen gemeinsam Lösungen suchen, wie man Müll vermeiden oder ihn wiederverwerten kann. Die Kinder können das auch zu Hause mit ihren Eltern umsetzen“, berichtet Erzieherin Coletta Jung, die mit ihrem Kollegen Benjamin Fankhauser das Projekt betreut.

Wie entsorgt man ein Bügeleisen?

Im Wertstoffhof der UDG erklären die Mitarbeiter Anja Teschke-Surau und Sebastian Matznick anschaulich, warum und wie man Müll trennt. Was kommt in die gelbe, was in die blaue Tonne? Sie erfahren, dass ein kaputtes Bügeleisen in keine Tonne, sondern auf den Wertstoffhof gehört. Auch der gesammelte Crussower Straßenmüll wird sortiert. In der Kita ist Mülltrennung bereits Alltag. Künftig soll das mit einem Müllmobil, ein großer Holzlaster, der mit vier verschiedenen Tonnen beladen wird, noch mehr Spaß machen. Den hat die Crussower Familie Bartelt-Muszynski der Kita gespendet.