Der 1700 Quadratmeter große Spielplatz der Kita „Burgzwerge“ in Greiffenberg wurde um weitere 800 Quadratmeter vergrößert und neu ausgestattet. Dafür investierte die Stadt Angermünde als Träger der Einrichtung 9000 Euro für den neuen Außenbereich.
So wurden ein Spielhaus mit Sandkasten und Sonnensegel sowie ein Gerätehaus aufgearbeitet, die Zaunanlage erweitert, die gesamte Fläche bearbeitet und sogar ein Rodelberg angelegt. Das Herzstück ist eine neue große Generationenschaukel, auf der mehrere Kinder gleichzeitig Platz haben. Eine Hangrutsche soll Ende September aufgebaut werden.

Bürgermeister Frederik Bewer dankt Spendern

Bei der Finanzierung halfen auch die 1305 Euro an Spenden von Privatleuten und Unternehmen, zu denen die Kita aufgerufen hatte. Kita-Leiterin Bärbel Schuchert nutzte auch bei anderen Projekten solche Sammelaktionen und dankt allen Spendern dafür ganz besonders. Dem schließt sich auch der Angermünder Bürgermeister Frederik Bewer an. „Mein Dank gilt allen Spendern. Wir konnten schon mehrere Spielplatzerweiterungen über diesen Weg umsetzen.“ Durch solche Spendenaktionen werde auch eine Bindung der Menschen vor Ort für kommunale Einrichtungen erzeugt und die Wertschätzung für solche Investitionen erhöht, so Bewer.
Die Kita „Burgzwerge“ in Greiffenberg ist eine von fünf Kitas in Trägerschaft der Stadt Angermünde. Sie wird zurzeit von 51 Kindern besucht und hat aktuell noch freie Plätze.