Mit gleich mehreren Anträgen fordert die Fraktion der Freien Wähler zusätzliche Investitionsmittel für Maßnahmen im Haushalt 2021. So soll die Stadt die Kosten für eine Wasser- und Abwassererschließung für das Strandbad Wolletzsee ermitteln. Der vorhandene Brunnen, der ausschließlich die Wasserversorgung sichert, droht zu versiegen. Außerdem sollen 25.000 Euro für flexible Sitzplätze und Sonnenschutz für Spielgeräte im Strandbad sowie für einen Carport im Haushalt eingeplant werden.

Wasseranschluss für das Strandbad

Im Hauptausschuss wiesen Abgeordnete und Verwaltung darauf hin, dass ein Wasser- und Abwasseranschluss nur im Zusammenhang mit der geplanten künftigen Entwicklung von Strandbad und Campingplatz sinnvoll sei. Die Kostenermittlung müsste für eine Ringleitung für das gesamte Projekt erfolgen. Dafür gab es bereits Planungen. Auch die Bungalowsiedlung könnte daran angeschlossen werden.

Stromversorgung für den Marktplatz

Desweiteren beantragen die Freien Wähler Haushaltsmmittel zur Erschließung der Stromversorgung des Marktplatzes für Veranstaltungen im Haushalt einzuplanen. Auch die waren für 2019/20 bereits eingeplant, wurden jedoch wegen Corona wieder gestrichen.
Der Haushalt 2021 liegt im Entwurf bereits fertig vor, muss jedoch erst von der SVV beschlossen werden. Die späten Ergänzungen durch ihre Anträge begründen die Freien Wähler mit der zu kurzen Beratungs- und Diskussionsfrist zwischen Vorlage des Haushaltsentwurfes und Beschlussfassung. In der SVV am 16. Dezember wird über die Anträge der Freien Wähler entschieden. Der Haushaltsbeschluss soll auf Februar 2021 verschoben werden.