Es war gegen 16.45 Uhr als es in der Schwedter Straße in Angermünde krachte. Auf Höhe des Aldi-Discounters fuhr ein Auto auf einen anderen Kleinwagen auf. Für die Beteiligten ging das zum Glück glimpflich aus, teilt die Feuerwehr mit, die die Unfallstelle räumte. Es gab nur eine leichtverletzte Person, die dennoch zur Sicherheit in ein Krankenhaus kam. Eine weitere Person kam mit dem Schrecken davon.
Auch die Schäden an den Fahrzeugen waren so gering, dass zumindest ein Auto den Unfallort selbstständig verlassen konnte, nachdem die Polizei alle Daten aufgenommen hatte. Keine halbe Stunde nach dem Unfall war die Stelle bereits wieder komplett geräumt.
Wie genau es zu dem Unfall kam – ob beispielsweise der Unfallverursacher zu dicht auffuhr oder zu spät reagierte – untersucht nun die Polizei.