Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausstellung: So arbeitete die Stasi

So arbeitete die Stasi: Diana Koß aus Krügersdorf schaut sich die neue Ausstellung in der Stadtbibliothek Beeskow an.
So arbeitete die Stasi: Diana Koß aus Krügersdorf schaut sich die neue Ausstellung in der Stadtbibliothek Beeskow an. © Foto: MOZ/Jörn Tornow
Ruth buder / 04.04.2012, 06:46 Uhr
Beeskow (MOZ) 16 Tafeln mit Informationen über die Arbeitsweise der Staatssicherheit, die zugleich Nachrichtendienst, Geheimpolizei und Untersuchungsorgan war, sind seit gestern in der Stadtbibliothek zu sehen. Dokumente geben darüber Aufschluss, dass 1986 im Bezirk Frankfurt (Oder) auf 95 Bürger ein IM zum Einsatz kam. Die Ausstellung zeigt auch, dass viele Bürger Zivilcourage aufbrachten und Spitzeldienste ablehnten.

Am 18. April stehen Mitarbeiter der Stasiunterlagen-Behörde von 15 bis 19 Uhr für eine persönliche Beratung zur Antragstellung auf Akteneinsicht zur Verfügung. Interessierte können vor Ort auch Musterakten lesen und kostenfreie Publikationen mitnehmen.

Die Ausstellung ist immer zu den Öffnungszeiten der Bibliothek zu besichtigen, am kommenden Sonnabend ist ausnahmsweise geschlossen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG