Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Biesenthaler Wehren trainieren Einsatz im verqualmten Gebäude

Schwierige Übung auf Militärgelände

Hilfe für den eigenen Mann: Kameraden trainieren die Versorgung, falls ein Retter selbst verletzt wird.
Hilfe für den eigenen Mann: Kameraden trainieren die Versorgung, falls ein Retter selbst verletzt wird. © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
FOSCHROEDER / 29.04.2012, 19:07 Uhr - Aktualisiert 30.04.2012, 15:34
Biesenthal (MOZ) Als am Sonnabend die Feuersirenen in Biesenthal heulten, handelte es sich einmal nicht um einen Ernstfall. Es ist eine gute Übung in der Biesenthaler Feuerwehr, jedes Quartal mit einer besonderen Übung abzuschließen.

Auf einem alten, dem Verfall preisgegebenen Militärgelände war im Keller eines großen Gebäudes ein Brand ausgebrochen. Der Keller war vollständig verraucht. Im Gebäude wurden drei Personen vermisst.

Die ersten Arbeiten galten der Lebensrettung. Nach kurzer Zeit wurde die erste vermisste Person im obersten Geschoss ausgemacht. Sie konnte über die Drehleiter gerettet werden.

Die weitere Suche erforderte sehr viel Zeit, da das große Gebäude Stück für Stück abgesucht wurde. Die lange Dauer war für alle Beteiligten unbefriedigend, zeigte aber die Komplexität der Übung. Hier wurde vor allem der Mangel an Atemschutz deutlich. Dadurch standen für die Suche in dem verrauchten Gebäude zu wenige Kräfte zur Verfügung.

Feuerwehrübung vom Amt Biesenthal
Bilderstrecke

Bilderstrecke öffnen

Außerdem wurden zwei Brandstellen lokalisiert und beseitigt. Im Ernstfall wären zu den eingesetzten Feuerwehren bereits im ersten Abmarsch noch zwei weitere hinzugekommen. Dies hätte die Lage etwas entspannt.

Angesichts der sommerlichen Temperaturen wurde den Einsatzkräften besondere Anerkennung ausgesprochen.

Neben den Feuerwehren aus Biesenthal und Danewitz waren Wehren aus Melchow und Schönholz beteiligt. Der Rettungsdienst hatte extra ein Fahrzeug bereitgestellt. Beobachter war der stellvertretende Amtswehrführer Hirte aus Breydin.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG