Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Talk mit Toralarm

Rene Wernitz / 26.06.2012, 14:10 Uhr - Aktualisiert 26.06.2012, 15:11
Rathenow (ohl/red) Trotz des Europameisterschaftsspiels Deutschland gegen Griechenland war der Saal zu Talk im Park gut gefüllt. Verpassen konnten die Gäste sowieso nichts, denn die Torhüterin Anna Felicitas Sarholz hatte ihr Handy auf Toralarm gestellt.

Fünf Gäste hatte die Moderatorin Marina Ringel eingeladen, um mit ihnen auf der Bühne im Saal der Alten Mühle zu plaudern. Doch ein Platz blieb zunächst leer. Sänger Dirk Michaelis musste sich erst durch die von Baustellen geprägte Rathenower Innenstadt schlängeln und kam deshalb etwas verspätet. Als Entschädigung sang er „Fields Of Gold“ von Sting, das er für sein neues Album aufgenommen hat. Michaelis komponierte bereits mit 14 Jahren seinen Hit „Wenn du fortgehst“, den mittlerweile zig Musiker, darunter auch Rosenstolz und Matthias Reim gecovert haben .

Ein starkes Gefühl hinterließ die Paralympics-Athletin Martina Willing aus Brandenburg/Havel bei Zuschauern und Talkgästen gleichermaßen. Der Mut, die Kraft und die hohe sportliche Leistungsfähigkeit, die sie an den Tag legt, beeindruckte alle im Saal. Besonders interessiert lauschte Sängerin Santina Maria Schrader den Ausführungen der Paralympics-Athletin. Sie selbst hat eine an Rheuma erkrankte Tochter, die ähnlich stark mit ihrer Krankheit umgeht. Seit 2004 engagiert sich Santina Maria Schrader für die Kinderrheumastiftung, die wissenschaftliche Projekte fördert. Mit dem Kindermusical „Der Traumzauberbaum“ gastierte sie in vielen deutschen Städten und ab September steht sie in „Götterspeisendämmerung“ auf der Bühne der Berliner „Wühlmäuse“.

Nicht auf der Bühne, dafür aber im Tor des 1. FFC Turbine Potsdam steht Anna Felicitas Sarholz. Sie plauderte über ihre Karriere sowie die guten und weniger guten Seiten des Profisports. Wenn es Sonntag früh an der Haustür klingelt und die Dopingkontrolle vor der Tür steht, mache sich schon mal Unmut breit. Auch Jana Hora-Goosmann unterhielt mit Anekdoten aus ihrer Karriere und Andreas Schulte sorgte wie gewohnt für die passenden Töne in den Gesprächspausen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG