Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Drachenbootrennen als Hauptattraktion beim Wukenseefest / An zwei Tagen Stimmung am und auf dem See

Die Jüngsten trainieren schon fleißig

Starten beim Wukenseefest in einer Extra-Kategorie: Die Minis des Drachenbootvereins Wukey´s. Betreuerin Simone Drews gibt beim Üben den Takt an.
Starten beim Wukenseefest in einer Extra-Kategorie: Die Minis des Drachenbootvereins Wukey´s. Betreuerin Simone Drews gibt beim Üben den Takt an. © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Brigitte Horn / 21.07.2012, 07:30 Uhr
Biesenthal (MOZ) In vier Wochen feiert Biesenthal das 12. Wukenseefest. Aber nicht nur das Organisationskomitee hat alle Hände voll zu tun. Auch die Teilnehmer an den Drachenbootwettbewerben üben fleißig. Bei den Wukey`s häufen sich die Anfragen nach Trainingszeiten.

Bei Barbara Beyer von den Wukey`s klingelt das Telefon. Der Drachenbootverein organisiert zusammen mit der Stadt das Wukenseefest. "Wann können wir in Eurem Boot üben?", kommen die Anfragen. Bis jetzt haben sich drei Biesenthaler Mannschaften außerhalb des Vereins für die Drachenbootwettbewerb beim Wukenseefest angemeldet. Das sind Hai-Voltage, eine Mannschaft von Eltern der Grundschule, Black Pearls, ein Team von TZMO am Biesenthaler Bahnhof, und eine Mannschaft der Lokalen Agenda. Aus dem Verein starten die "Werkstattdrachen", ein Team der Hoffnungstaler Anstalten von der Behindertenwerkstatt in Biesenthal. Es könnten sogar noch mehr sein, aber nicht alle schaffen es wohl, die neue Regelung zu erfüllen: In dem 18-Personen-Boot plus Trommler müssen mindestens sechs Frauen beteiligt sein. Mit dem Blick auf Mannschaften von außerhalb, wie zum Beispiel vom Karnevalsclub Melchow oder aus Berlin, Fürstenwalde, Zeuthen sowie von der polnischen Partnerstadt Nowy Tomyšl sind interessante Wettkämpfe zu erwarten.

Doch darüber hinaus erwartet die Besucher noch jede Menge Unterhaltung. So macht auch der SV Biesenthal mit. Er veranstaltet das Beach-Volleyball- und das Jugendfußballturnier. Der Strandbadbesitzer sorgt für Essen und Trinken. Und ein Shuttle-Bus bringt die Besucher aus der Stadt auf das Festgelände am Wukensee.

Schon am Freitag, dem 17. August, beginnt das Fest mit den Vorläufen zur Schulmeisterschaft im Schwimmen, mit dem Schwimmlager sowie den Klassenvergleichen im Wassertauziehen. Daran beteiligt sind die älteren Grundschüler. Die Kleinen aus den Klassen eins bis drei starten in Zeitläufen, im Hindernislauf sowie beim Brückenlauf. Des Weiteren werden Aufführungen der Barnimer Puppenbühne die Jüngsten in ihren Bann ziehen.

Im Zeichen der Drachenbootrennens wird auch der Sonnabend stehen. Dazu kommen Markttreiben mit Schaustellern.Es gibt für die Kleinen einen Kletterturm, eine Hüpfburg, einen Piratenstand, Water Walking und anderes mehr. Für die Großen dürfte die Abendveranstaltung mit Live-Band und Überraschungen interessant sein. Um 23 Uhr wird das Höhenfeuerwerk über dem Wukensee gezündet, das musikalisch untermalt sein wird.

Biesenthals Bürgermeister André Stahl (Linke) verweist darauf, dass es gelungen ist am Strand des Wukensees, unmittelbar am Steg, eine Bühne zu installieren, auf der Künstler auftreten werden. An Karussells sei ebenso gedacht wie an Riesenballons, in denen man auf dem Wukensee schwimmen kann.

Mehr Informationen unter 03337 2003 oder 03338 45119 oder im Internet unter der Adresse www.biesenthal.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG