Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weite Wege für Pakete und Päckchen

Heike Weißapfel / 04.02.2014, 04:00 Uhr
Zühlsdorf (MZV) Auf ihre Postagentur müssen die Zühlsdorfer seit Ende des Jahres verzichten. Kein guter Zustand, finden nicht nur die Einwohner, sondern auch die Verwaltung. Ersatz zu finden, ist aber nicht leicht.

Päckchen und Pakete, die ihnen nicht zugestellt werden konnten, müssen die Zühlsdorfer zurzeit vom Postamt in Oranienburg abholen - die Entfernung von 15 Kilometern ist von manchen aber nur umständlich zu überwinden. Der Zühlsdorfer Dr. Wilfried Moepert hat sich deshalb mit einer Anfrage an die Deutsche Post AB DHL gewandt.

Aus organisatorischen Gründen sei es nicht möglich, Sendungen in Basdorf oder Mühlenbeck zu hinterlegen, so die Antwort. Künftig können laut Kundenservice Postsendungen aber in Schönfließ abgeholt werden. Denn am morgigen Mittwoch eröffnet in der Traubeneichenstraße 66 eine neue Filiale im Geschäft "Backshop, Presse & Büro".

Zwar ist Schönfließ von Zühlsdorf nicht viel weniger weit entfernt. Immerhin kommen aber einige Zühlsdorfer Berlin-Pendler dort vorbei, vermutet Moepert.

"Wir können uns als Verwaltung mit dieser Situation nicht zufriedengeben", betont Sozialfachbereichsleiter Jörg Matthes. Auch der Zühlsdorfer Ortsbeirat sehe das Problem. "Das ist auch ein Stück Lebensqualität", so Matthes. Gespräche seien deshalb bereits geführt worden. "Die Post sieht ja auch selbst den Bedarf", ist Jörg Matthes überzeugt.

Der Postagentur-Vertrag mit dem Zühlsdorfer Elektrounternehmen Schlecht war im Dezember 2013 beendet. Nun sei es nicht leicht, einen Ersatz zu finden, zumal an mögliche Kandidaten von der Post AG auch einige qualitative Anforderungen gestellt würden.

"Wir haben sogar vorgeschlagen, bei uns im Rathaus eine Filiale zu schaffen. Als Verwaltung hätten wir uns das vorstellen können - die Deutsche Post aber leider nicht", bedauert Matthes. Diese verlange eine kaufmännische Geschäftsgrundlage wie Bäcker, Friseur, Lebensmittelladen oder ein ähnliches Geschäft, in dem möglichst sowieso Publikumsverkehr ist.

Jörg Matthes richtet deshalb gleich einen Appell an die Zühlsdorfer Gewerbetreibenden: Wer eine Postfiliale anbieten möchte, kann sich gerne melden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG