Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Donnerstag um 16 Uhr in der Breiten Straße

Stolpersteine werden nach Diebstahl erneut verlegt

Ruth Buder / 14.04.2014, 17:29 Uhr - Aktualisiert 14.04.2014, 23:58
Beeskow (MOZ) Am Donnerstag werden die Stolpersteine zur Erinnerung an das von den Nazis ermordete jüdische Ehepaar Warschauer neu verlegt. Die beiden Steine waren am 20. März unter großer Anteilnahme der Beeskower und mit dem Projektkünstler Gunter Demnig in der Breiten Straße schon einmal in den Boden gesetzt, aber in der folgenden Nacht gestohlen worden. Den oder die Täter konnte die Polizei noch nicht ermitteln. Der Förderverein der Burg Beeskow als Initiator der Aktion hat sofort neue Steine beim Künstler bestellt, am Montag wurden sie fest in den Bürgersteig verankert, sind damit diebstahlsicher. Bis Donnerstag soll der Beton abbinden, um 16 Uhr findet dann die offizielle Zeremonie statt. Bürger sind herzlich eingeladen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG