Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Amtschef a.D. Hans-Ulrich Kühne gestorben

Amtschef a. D. gestorben

Hans-Ulrich Kühne (1950-2014)
Hans-Ulrich Kühne (1950-2014) © Foto: MOZ/Hans Still
Brigitte Horn / 18.05.2014, 07:55 Uhr
Biesenthal-Barnim (MOZ) Der langjährige Amtsdirektor des Amtes Biesenthal-Barnim, Hans-Ulrich Kühne, ist tot. Er verstarb nach langer Krankheit am Dienstag dieser Woche im Alter von 64 Jahren.

Der studierte Pädagoge ist nach der Wende zunächst zum Bürgermeister von Tempelfelde gewählt geworden. Im Zuge der Ämterbildung im Jahr 1992 wurde der Liberale erster Verwaltungschef von Biesenthal-Barnim und ist in den Jahren 2000 und 2008 in diesem Amt bestätigt worden. Gesundheitliche Gründen führten dazu, dass er 2012 als Amtsdirektor zurücktrat.

Hans-Ulrich Kühne begleitete die ersten Gemeindefusionen Ende der 1990er-Jahre, als beispielsweise Grüntal und Tempelfelde zu Sydower Fließ sowie Tuchen-Klobbicke und Trampe zu Breydin wurden. 2003 kamen im Rahmen der nächsten Gemeindegebietsreform Rüdnitz und Marienwerder zum Amt Biesenthal-Barnim dazu.

"In den vielen Jahren seiner Amtszeit hat er das Amt geführt und geprägt", sagt der Vorsitzende des AmtsausschussesAndré Stahl über das Wirken des langjährigen Verwaltungschefs. Er sei streitbar, aber konsequent gewesen. "Einer der größten Verdienste Hans-Ulrich Kühnes ist, dass das Amt erhalten und durch die Aufnahme der Gemeinden Rüdnitz und Marienwerder territorial gestärkt worden ist", so Stahl.

Auch Wolfgang Lindt, Bürgermeister von Melchow, hebt Kühnes Engagement für die Erhaltung der Amtsstruktur hervor. "Er war sehr beteiligt daran, und ohne ihn wäre es nicht so gelaufen", ist Lindt überzeugt. Dankbar erinnert er sich daran, wie Kühne sich für die Gemeinde Melchow einsetzte. Auch Kühnes Amtsnachfolger André Nedlin hebt hervor: "Hans-Ulrich Kühne hat sich immer für die Gemeinden stark gemacht, wobei die kommunale Selbstverwaltung ihm immer ein großes Anliegen war".

Als Mitarbeiterin der Amtsverwaltung hat Fachbereichsleiterin Michaela Müller-Lautenschläger viele Jahre mit Hans-Ulrich Kühne zusammengearbeitet. Sie hebt das gegenseitige Vertrauensverhältnis hervor. "Auf ihn konnte man sich immer verlassen", sagt sie.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG