Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musiker protestieren an der ZABH

Frank Groneberg / 23.06.2014, 05:56 Uhr - Aktualisiert 10.07.2014, 16:32
Eisenhüttenstadt (MOZ) Mit einem Aktionskonzert für Chor und Orchester wird die Projektgruppe "Lebenslaute" Ende August gegen das Abschiebegefängnis auf dem Gelände der Zentralen Ausländerbehörde (ZABH) protestieren. Musiker aus ganz Deutschland kommen dafür vom 27. August bis zum 31. August nach Eisenhüttenstadt. In diesem Zeitraum findet auch das Stadtfest statt.

Die Aktion steht unter dem Motto "Machet die Tore weit". Auf dem Konzertprogramm stehen unter anderem Ausschnitte aus Carl Philipp Emanuel Bachs Werk "Die Israeliten in der Wüste" und der Eingangschor "Reißt die Grenzen ein" aus einer Kantate von Dietrich Buxtehude. Aufgeführt wird zudem ein Werk namens "Concertante für Gefängniszaun, sieben Sägen und philharmonisches Orchester" von einem nicht benannten Komponisten.

Für das Konzert werden noch Sänger und Instrumentalisten gesucht, die mitmachen möchten. Infos gibt es unter www.lebenslaute.net.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG