Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Elf Kinder der Arbeitsgemeinschaft Judo aus Biesenthal absolvieren ihre Gürtelprüfung

Judo-Nachwuchs trägt jetzt weiß-gelb

Strahlende Gesichter nach der Gürtelprüfung: Alle elf Prüflinge tragen den neuen weiß-gelben Gürtel und zeigen ihre Urkunden.
Strahlende Gesichter nach der Gürtelprüfung: Alle elf Prüflinge tragen den neuen weiß-gelben Gürtel und zeigen ihre Urkunden. © Foto: Rudolf Prume
Rudolf Prume / 09.07.2014, 19:44 Uhr
Biesenthal (MOZ) Wieder einmal gab es in der kleinen Sporthalle der Grundschule "Am Pfefferberg" Biesenthal eine weitere Bestätigung für das Modell der verlässlichen Grundschule mit einem lukrativen Ganztagesangebot: Elf Teilnehmer der jüngeren Gruppe der Arbeitsgemeinschaft Judo stellten sich ihrer ersten Gürtelprüfung. Das Ziel war die Erlangung des 8. Kyu, des weiß-gelben Gürtels.

Der Abnahmeberechtigte Willi Gruschinski aus Eberswalde war eingeladen worden. Die Kinder staunten, präsentierte er sich doch auf besonderen Wunsch im Judo-Anzug und damit als Träger des 6. Dan, des rot-weißen Judogürtels.

Auf den Bänken am Rande der Tatami, der Judomatte, hatten neben den Prüflingen erwartungsfrohe Eltern, Großeltern und Geschwister Platz genommen. Dann waren die Schüler mit ihren Demonstrationen des einstudierten Kyu-Programms an der Reihe.

Zunächst ging es um die Demonstration von fünf Fallübungen vorwärts, rückwärts und seitwärts. Sie sind die Voraussetzung dafür, Wurftechniken unfallfrei trainieren und im Wettkampf ausführen zu können. Es schlossen sich zwei Würfe sowie zwei Festhaltegriffe am Boden an, die beidseitig vorzuführen waren. Den Abschluss der Prüfung bildeten Bodenrandoris, "lockere" Kämpfe mit dem Ziel, die Haltetechniken herauszuarbeiten.

Den Anfang machte Niklas Hirselandt. Er stellte unter Beweis, dass er regelmäßig und eifrig geübt hatte und unterstrich seine Zuverlässigkeit. Zu Recht lobte Prüfer Gruschinski ihn dann auch als einen der besten dieser Prüfung. Eine ähnlich gute Leistung konnte Simon Wallis erbringen. Der Schüler der 1. Klasse trainiert Judo im Verein.Bei den weiteren Prüflingen zeigten sich teilweise gravierende Unterschiede in den vorgeführten Judotechniken, was einerseits dem Entwicklungsstand nach einem oder zwei Jahren Teilnahme an der Judo-AG, andererseits der noch geringen Erfahrung bei den Siebenjährigen zuzuschreiben ist. Alle konnten aber den Nachweis erbringen, dass sie die Prinzipien der Techniken verstanden hatten.

Dann folgte die Bekanntgabe der Ergebnisse. Prüfer Willi Gruschinski teilte den Eleven mit, dass sie alle die Prüfung bestanden haben. Es gab spontanen Beifall von den Eltern und Geschwistern. Prüfer Gruschinski händigte den Kindern die entsprechenden Urkunden aus. AG-Leiter Rudolf Prume übergab die neuen weiß-gelben Gürtel, die sie ab sofort tragen dürfen.

Die elf neuen Träger des weiß-gelben Judo-Gürtels sind: Ben Blessin, Simon Wallis, Fenja Schulz, Leon Dahler, Leni Pagel, Anne Sternbeck, Sulamith Boesmann, Sasha Ludwig, Leni Riegel, Niklas Hirselandt und Collin Reinhardt.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG