Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spendensumme kommt bei einem Charity-Gaming-Marathon zusammen

Unterstützung für Nachsorgeklinik

Spenden für einen guten Zweck: bei der Übergabe mit Dr. Ines Konzag, Andreas Lange, Juliane Hermann mit Toni (neun Monate) und Anja Klinnert (v. l.)
Spenden für einen guten Zweck: bei der Übergabe mit Dr. Ines Konzag, Andreas Lange, Juliane Hermann mit Toni (neun Monate) und Anja Klinnert (v. l.) © Foto: Wolfgang Rakitin
Brigitte Horn / 16.07.2014, 21:30 Uhr
Bernau (MOZ) Über eine Spende konnte sich die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg in dieser Woche freuen. Das Computerspielemuseum und die Stiftung Digitale Spielekultur haben an die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg gGmbH einen Scheck in Höhe von 1559 Euro überreicht. Dazu war der Direktor des Computerspielemuseums Andreas Lange in den Bernauer Waldsiedlung gekommen.

Zusammen gekommen ist das Geld bei einem Charity-Gaming-Marathon, der beim Game-Fest im April veranstaltet worden ist. Das ist eine Art Wettbewerb, bei dem Teilnehmer aktiv sind, die bei Computerspielen besonders schnell sind. "Dieser Wettbewerb ist live im Internet gestreamt worden", erläutert Lange. So hätten andere interessierte Spieler das Geschehen verfolgen können. Gleichzeitig ist bei dem Live-Streaming ein Spendenbutton eingeblendet worden, der für Spenden zugunsten der Kindernachsorgeklinik angeklickt werden konnte.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG