Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Frankfurter folgen Einladung der Bündnisgrünen Annalena Baerbock

Besuch im Bundestag

Jörg Kotterba / 18.11.2014, 07:45 Uhr
Frankfurt (MOZ) 17 Frankfurter und Lebuser fuhren auf Einladung der Bündnisgrünen Bundestagsabgeordneten Annalena Baerbock in die Hauptstadt, um Einblick in das politische Berlin zu nehmen, den Bundestag zu besichtigen und mit Annalena Baerbock ins Gespräch zu kommen. Die insgesamt 50 Teilnehmer der Informationsfahrt aus ganz Brandenburg informierten sich bei Besuchen im Ministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur, im Auswärtigen Amt und im Bundespresseamt über die Aufgaben der Institutionen, sie stellten ihre Fragen und diskutierten mit den Referenten zum Beispiel: Kann der Bundesverkehrsminister von der Deutschen Bahn fordern, die Fahrradmitnahme im ICE einzuführen? Was hat es mit der Sportbootmaut auf sich? Welchen Einfluss kann das Bundespresseamt auf die Themen in den Medien nehmen?

Die Gruppe nahm an einem interaktiven Rollenspiel teil, die eine Bundestagssitzung simulierte. Die unterschiedlich farbigen Stuhllehnen teilten die Gruppe in die vier realen Bundestagsfraktionen ein, die nun eine fiktive Gesetzesvorlage der schwarz-roten Regierungsfraktion diskutieren sollten: Die Einführung von verpflichtenden Fahrtauglichkeitsprüfungen ab dem 65. Lebensjahr.

Mitarbeiter des Besucherdienstes des Deutschen Bundestages übernahmen die Rollen der Bundesregierung und des Bundesrates und in der Regel auch des Parlamentspräsidenten. Jedoch überraschte die echte Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Claudia Roth, die Gruppe und leitete persönlich die simulierte Bundestagssitzung.

Martina Krafzik von den Frankfurter Baumfreunden zeigte sich begeistert: "Es ist gar nicht so einfach, parlamentarische Demokratie zu leben: Redezeiten, Kurzinterventionen - man muss die ganzen Spielregeln kennen und das, was man sagen will, klar und eindeutig formulieren."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
birte luskara 18.11.2014 - 15:03:40

Demokraten

Wer ernsthaft denkt das in Deutschland nach Volkes Wille regiert wird, denkt auch das Zitronenfalter Zitronen falten. Gute Nacht BRD. Als 52. Bundesstaat der VSA

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG