Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Workshop des Museums Altranft führt Handwerk und Design zusammen

Lutscher aus dem Baukasten Oderbruch

Lutscher handgemacht: Sven Ahlhelm gießt flüssigen Zucker in gedrechselte Formen.
Lutscher handgemacht: Sven Ahlhelm gießt flüssigen Zucker in gedrechselte Formen. © Foto: MOZ
Steffen Göttmann / 16.09.2016, 05:07 Uhr
Altranft (MOZ) Der "Bonschie" - ein Lutscher aus dem Baukasten - ist das Ergebnis eines vom Museum Altranft initiierten mehrtägigen Workshop, bei dem die Teilnehmer versucht haben, Materialien aus dem Oderbruch zu sammeln, die sich drechseln lassen. Ihre Ergebnisse haben die Designerin Stefanie Silbermann, der Drechsler Christian Masche aus Ortwig und der Tischler Sven Ahlhelm aus Trampe am Mittwochnachmittag in der alten Schmiede in Altranft präsentiert.

Das Museum Altranft sei eng verbunden mit dem ländlichen Handwerk, sagte Museumsleiter Kenneth Anders. Es gebe eine Spankorbfertigung, eine Schuhmacherwerkstatt und einen Webstuhl. Die Werkstätten seien deshalb historisch, weil es heute modernere Materialien und Fertigungen gebe, die schneller und effizienter Produkte herstellen.

"Wir wollen Handwerk und Design zusammenbringen und haben dafür Menschen gesucht, die offen sind für das Experimentieren", sagte Anders. Das Trio benötigte einen sogenannten "rotationssymmetrischen Körper", was Gedrechseltem Eigen ist. Sie versuchten typische Materialien aus dem Oderbruch zu finden, wie Schlick aus den Gräben, Ziegel, Pferdehaare, Bienenwachs, Tonerde, Beton und Zucker. Den gab es einst in 18 Zuckerfabriken. Sie versuchten die Materialien mit Bindemitteln wie Zucker oder Tapetenkleister zusammenzukleben, dass ein Block entsteht, der sich drechseln lässt. Die meisten Klebeversuche waren nicht von Erfolg gekrönt.

Allmählich kristallisierte sich der Zucker als bestes Bindemittel heraus. "Meine Mutter hat mit mir Karamellbonbons in der Pfanne gemacht", schilderte Ahlhelm den Prozess, wie die Idee entstand, Süßigkeiten zu drechseln. Weil die Experimente mit den Süßigkeiten scheiterten, kamen die drei auf die Idee, eine flache Form aus Holz zu drechseln, in die die Zuckermasse gegossen wird, um ihr die Form eines Lutschers mit einem spiralförmigen Muster zu geben - ein Bonschie.

Aus dem von der Kulturstiftung des Bundes, des Landkreises und der Stadt Bad Freienwalde geförderten Workshop unter dem Motto "Baukasten Oderbruch" ist wirklich ein Baukasten entstanden. Er enthält ein Pfännchen, vier bis fünf Lutscherstäbe aus Holz, und ein Päckchen Vanillezucker als Aromastoff. Ob er es wirklich zur Marktreife schafft, ist noch offen. Der Workshop stehe am Anfang einer Reihe von jährlichen Arbeitstreffen, zu denen das Museum Altranft unter der Überschrift "Handwerk trifft Design" einlädt, um mit Handwerkern und Designern neue Spielräume für handwerkliches Arbeiten und Gestalten auszuloten, so Anders.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG