Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ehrenamt zum Ansehen

Ulrike Berger vom Freiwilligenzentrum erläutert Besucherin Marina Paul die Motive der Ausstellung "Freiwillig engagiert in Brandenburg an der Havel".
Ulrike Berger vom Freiwilligenzentrum erläutert Besucherin Marina Paul die Motive der Ausstellung "Freiwillig engagiert in Brandenburg an der Havel". © Foto: MZV
Thomas Baake / 11.02.2017, 10:55 Uhr
Brandenburg (MZV) Das Ehrenamt in der Havelstadt hat viele Gesichter: Lesepatin, Engagement im Havelgarten oder bei den Johannitern. Diese hat nun der Hobbyfotograf Heinz Habedank festgehalten und Ulrike Berger vom Freiwilligenzentrum zeigt zwölf Ehrenamtler im Einsatz. Die Ausstellung trägt den Titel "Freiwillig engagiert in Brandenburg an der Havel" und ist derzeit in einem Zwischenraum im zweiten Obergeschoss im Bürgerhaus Hohenstücken zu besichtigen. Die Räumlichkeiten hat der Verein "Neue Zeiten e.V." zur Verfügung gestellt. Gut ein Jahr hat es gedauert bis die Idee, das Ehrenamt in Bildern darzustellen, umgesetzt wurde. Ziel der Ausstellung ist es, die Tätigkeiten der Ehrenamtler zu würdigen und auch etwas zu werben. Es sollen ehrenamtliche Tätigkeiten vorgestellt werden, die nicht allzu bekannt sind. Hierzu zählt unter anderem die Vorbereitung von Trainingseinheiten bei den Johannitern. "Die Ausstellung sieht gut aus", so Inge Bleck. Sie ist selbst ehrenamtlich aktiv. Die 77-Jährige leitet das Funktionstraining Osteoporose immer mittwochs in einer Selbsthilfegruppe. Seit 18 Jahren engagiert sich die Dame ehrenamtlich. "Es macht Spaß und macht auch Arbeit", resümiert Bleck. Teil der Ausstellung sind sie und ihre Gruppe noch nicht. Das soll nachgeholt werden - und die Ausstellung damit definitiv erweitert werden. Berger erhielt von den Besuchern und Ehrenamtlern ein positives Feedback zur Ausstellung. Der Bedarf an ehrenamtlich Aktiven ist da. Wie auch in der Justizvollzugsanstalt (JVA) inFreiwillige des Humanitas e.V. berichteten im Rahmen der Ausstellungseröffnung über ihre Erlebnisse mit Gefangenen. In den Räumen der Stadtteilbibliothek fand sich eine Runde Interessierter zusammen. Ehrenamtler in der JVA gehen mit den Gefangenen ins Kino oder einfach mal zum Einkaufen. Hierbei entscheidet der Gefangene selbst, was er von sich preisgeben will. Hauptsächlich wollen sich die Insassen erkundigen, was draußen los. Bislang haben die Ehrenamtler keine schlechten Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil: Neugier und keine Angst ist der Antrieb, sich ehrenamtlich in der JVA zu engagieren.

Zurück zu den Darstellungen im zweiten Obergeschoss. Die Fotos mit den jeweiligen Erläuterungen können von Interessierten noch bis zum Mittwoch, 8. März, im Bürgerhaus Hohenstücken angesehen werden. Im Anschluss wandert die Ausstellung an einen neuen Ort in der Havelstadt. Ziel ist das Brandenburger Theater. "Viele Leute sollen sehen, was das Ehrenamt in der Stadt Brandenburg zu bieten hat", so Berger über den wechselnden Standort der Ausstellung.

Schlagwörter

Ehrenamt Heinz Habedank Havelstadt Inge Bleck Freiwilligenzentrum

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG