Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Handball
Neue für die Männerteams der HSG

Wilfried Hohmann / 08.06.2019, 02:15 Uhr
Müllrose Peter Palwitz, Präsident der HSG Schlaubetal-Odervorland, blickt auf ein erfolgreiches Jahr seines Vereins zurück. Sieben Handball-Mannschaften haben in der abgelaufenen Saison am Spielbetrieb teilgenommen. "Besonders stolz bin ich auf unsere Jugendmannschaften. Alle platzierten sich im guten Mittelfeld. In der kommenden Saison werden die Jungen ein C- und ein B-Jugend-Team stellen. Bei den Mädchen starten wir mit einer D- und C-Jugend." Zudem will die HSG eine männlich/weiblich gemischte E-Jugend aufbauen. Hinzugezogen werden dabei Spieler der Müllroser und Briesener Grundschulen. "Generell sind wir stets auf der Suche nach neuen Mitspielern in unseren Jugendmannschaften. Wer das Handballspielen lernen möchte, kann sich gern auf unserer Vereinshomepage erkundigen."

Die Frauenmannschaft befindet sich derzeit in einer Umstrukturierung. "Mit dem 8. Tabellenplatz in der Verbandsliga Süd wird die Mannschaft selbst nicht zufrieden sein. Ich gehe davon aus, dass das Team im kommenden Jahr an einem Strang zieht, um weiter oben in der Rangliste zu stehen. Unsere 2. Männermannschaft beendete die Kreisliga als guter Vierter. Das war im ersten Jahr der Neugründung so nicht unbedingt zu erwarten. Auch hier wird es eine Umstrukturierung geben. Es werden vier neue Spieler und ein neues Trainergespann zum Team hinzustoßen. Wir werden das Hauptaugenmerk darauflegen, talentierte Spieler an die 1. Männermannschaft heranzuführen."

Die Erste mit neuen Gesichtern

Die 1. Männermannschaft verpasste als Dritte den Aufstieg in die Brandenburgliga. "Dennoch haben wir eine respektable Serie gespielt. In der kommenden Saison wird es auch bei der 1. Männermannschaft einige neue Gesichter und Verantwortliche geben. Ich bin davon überzeugt, dass wir in der nächsten Saison unsere Ziele erreichen."

Es wird weiter regelmäßig Handballspiele in der Müllroser Schlaubetal-Halle geben. Palwitz: "Natürlich werden wir erneut versuchen, alles zur Zufriedenheit unserer Fans und Gäste zu gestalten. Ohne unsere Kampfrichter, Schiedsrichter, unserem Versorgungsteam sowie der Ordner und den Hallenwarten wäre dies nicht möglich. Leider waren in der Vergangenheit Entscheidungen zu verzeichnen, die fast schon willkürlich getroffen wurden. So konnte unsere 1. Männermannschaft längere Zeit mitten in der Saisonvorbereitung nicht in der gesperrten Schlaubetal-Halle trainieren, obwohl darin keine Arbeiten ausgeführt wurden. Ich hoffe, dass dies nicht wieder der Fall sein wird."

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG