Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Spannende 
Wahlen stehen 
ins Haus

Iris Stoff / 26.07.2011, 07:47 Uhr
Beeskow (In House) Jetzt kommt richtig Bewegung in die Sache. Neun Tage vor Ablauf der Anmeldefrist zur Bürgermeisterwahl am 11. September stehen schon zehn Interessenten für die vier Posten bereit, die in den Städten Storkow und Friedland sowie den Gemeinden Tauche und Rietz-Neuendorf neu zu vergeben sind.

In allen vier Kommunen treten die bisherigen Amtsinhaber zur Wahl für weitere acht Jahre an. Das sind Christina Gericke in Storkow, Thomals Hähle in Friedland, Gerd Mai in Tauche und Olaf Klempert in Rietz-Neuendorf. Während Christina Gericke und Thomas Hähle als Einzelkandidaten ins Rennen gehen, wurde Gerd Mai von der SPD nominiert und Olaf Klempert tritt im Namen der Brandenburger Vereinigten Bürgerbewegungen an. Auch mehrere unabhängige Wählergruppen wie die Vereinigung gegen CO2-Verpressung in Rietz-Neuendorf, die Initiative für eine alternative Kinder- und Jugendpolitik in der Gemeinde sowie die Feuerwehr Rietz-Neuendorf unter stützten ihn.

Bis zum Donnerstag nächster Woche um 12 Uhr ist noch Zeit, eine Kandidatur beim zuständigen Wahlleiter anzumelden. Bisher haben sechs Mitbewerber der amtierenden Bürgermeister angekündigt, ihren Hut in den Ring zu werfen. In Storkow ist das Cornelia Schulze-Ludwig, die SPD-Fraktionschefin im Stadtparlament. Sie macht schon seit Wochen einen intensiven Wahlkampf und wird in ihrer Kandidatur von einem breiten „Bündnis für Storkow“ unterstützt, dem neben der SPD auch der Mittelstandsverein, die CDU, der Verein Haus und Grund sowie die Fraktion Neues Storkow angehören. In Friedland wollen der von den Linken nominierte Tierarzt Eberhard Sradnick und der Einzelkandidat Axel Härchen gegen Thomas Hähle antreten. Axel Härchen lebt in Weichensdorf und arbeitet derzeit in der Kreisverwaltung.

Herausforderer von Gerd Mai in Tauche ist Sebastian Große aus Briescht, der als Einzelkandidat antritt. Der 31-jährige Tischler kann auf Unterstützung aus den Reihen der Feuerwehr und der Jugendlichen zählen. In Rietz-Neuendorf schließlich wird Olaf Klempert bei der Wahl voraussichtlich auf zwei Konkurrenten treffen, wie von der Wahlleiterin zu vernehmen war.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG