Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

FDP-Landeschef Ahrendt tritt zurück

Christian Ahrend.
Christian Ahrend. © Foto: FDP
Alexander Müller / 04.09.2011, 18:46 Uhr
Schwerin (dpa) Der Landesvorsitzende der FDP in Mecklenburg- Vorpommern ist nach dem gescheiterten Wiedereinzug seiner Partei in den Landtag noch am Wahlabend zurückgetreten. "Das Erreichen der Fünf-Prozent-Marke war mein persönliches Ziel", sagte Christian Ahrendt nach Bekanntwerden der ersten Hochrechnung von 3,1 Prozent (NDR) auf der FDP-Wahlparty in Schwerin.

"Nach einer solchen Niederlage muss sich eine Partei neu aufstellen."

Vor fünf Jahren hatten die Liberalen noch 9,6 Prozent der Stimmen erhalten. Mit dem jetzigen Ergebnis setzt sich die Serie der FDP- Wahlschlappen in diesem Jahr fort. Zuletzt hatten die Liberalen im Mai den Wiedereinzug in das Bremer Abgeordnetenhaus verpasst.

Auch in Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz scheiterten sie an der Fünf-Prozent-Hürde.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2018 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG