Die Scholle, Scala oder Villa Flämingo? Kulturhaus Hoher Fläming, Weißes Haus am Schützenplatz oder Belziger Haus der Begegnung? Wundarium Belizi, B-Haus (für Bibliothek, Bühne, Begegnung, Bad Belzig) oder domus gaudium? Gemeindezentrum Anne Frank, Kulturhaus Peter Kiep oder Kultur-Penne-Bad-Belzig?
Noch ist die Entscheidung, wie das neue soziokulturelle Zentrum am Weitzgrunder Weg in Bad Belzig heißen soll, nicht gefallen. Vermutlich wird bis dahin auch noch einige Zeit vergehen.

63 Vorschläge sind eingegangen

Denn nach der ersten Runde - dem Bürgeraufruf mit der Bitte um Einreichung von Namensvorschlägen - hat sich bislang nur der Bad Belziger Stadtentwicklungsausschuss mit den 63 eingegangenen Vorschlägen befasst. Bedingt durch die Covid-19-Pandemie jedoch nicht im gewohnten Rahmen einer öffentlichen Ausschusssitzung, sondern in einer Arbeitsberatung per Webkonferenz.
Der Ausschussvorsitzende Tobias Paul (CDU) erklärte, dass - vor der endgültigen Namensfindung - geklärt werden müsse, ob das Nutzungskonzept des Hauses noch stimmig und zeitgemäß ist. Angedacht war, dass nach Abschluss der aufwendigen Sanierung die städtische Bibliothek, ein Jugend- und Sozialtreff sowie das Jugendtheater Strumpfhose das Haus mit Leben füllen sollen. Insbesondere die Frage, ob das Jugendtheater weiter Nutzer des Hauses bleibt, muss nach seiner Aussage noch einmal abgeklärt werden.

Erst der Inhalt, dann der Name

Danach geht es mit der Namensauswahl weiter. „Erst muss der Inhalt stimmen. Dann kann die Entscheidung für einen Namen fallen“, so Tobias Paul. Weshalb im kommenden Sozialausschuss über das Nutzungskonzept noch einmal beraten und bei Bedarf dasselbe konkretisiert werden soll. Ferner muss dann auch die Frage erörtert werden, ob das neue soziokulturelle Zentrum einen Sozialraummanager braucht oder nicht. Entscheiden sich die Parlamentarier dafür, erfordert dies wiederum eine Stellenbeschreibung inklusive einer Budgetplanung.

Bürger dürfen entscheiden

Und erst danach fällt die Entscheidung, wie mit der reichlichen Fülle an Namensvorschlägen umgegangen wird und zu guter Letzt, die Namensauswahl. Dazu soll dann jedenfalls noch einmal die Bürgerschaft von Bad Belzig gefragt werden. Die Einwohner sollen Gelegenheit erhalten, aus den 63 Vorschlägen den perfekten Namen für das neue soziokulturelle Zentrum auszuwählen.