Nach zehn Jahren haben Ulf-Rüdiger Schulz und seine Frau Gabi aus der Wandergruppe „Albert Baur St. Marien“ der Info-Tafel und dem symbolischen Schwebebalken auf dem Turnplatz einen neuen Anstrich verpasst und das Dach der Info-Tafel mit einer Blechhaube versehen.

Arbeitseinsatz auf historischem Turnplatz von Albert Baur

Damit ist der Wetterschutz für die nächsten Jahre gewährleistet. Ulf-Rüdiger Schulz erklärte den Teilnehmern seiner Wandergruppe die Maßnahme und erntete dafür den Dank für seinen Einsatz. Die Auslagen hat die Evangelische Sportarbeit Berlin-Brandenburg e, V. übernommen, auf deren Initiative die Info-Tafel über den historischen Turnplatz von Albert Baur aufgestellt wurde.

Turngeräte fehlen noch

„Jetzt fehlen noch die von der Stadt Bad Belzig in Aussicht gestellten Turngeräte wie Doppelreck, Barren, Laufbügel und Hüfttrainer aus Edelstahl, damit generationsübergreifend Menschen animiert werden, ihre Fitness zu prüfen. In vielen Kurorten in Deutschland gehören diese und andere Geräte frei erreichbar dazu, um Kurgästen den Anreiz zu geben, sich körperlich zu betätigen in freier Natur“, so Klaus Pomp.

Tafel kündet von Albert Baurs Turnplatzidee

In Bad Belzig könnte dann an historischer Stelle wieder an Albert Baurs Turnplatzidee (wie auf der Info-Tafel dargestellt) angeknüpft werden, Leibesübungen in freier Natur möglich zu machen, wie sie schon mit dem bestehenden rustikalen „Trimm-Dich-Pfad“ angeboten werden.